Blaubeermuffins mit Erdbeeren und Grapefruitsaft

Blaubeermuffins mit Erdbeeren und Grapefruitsaft gegen die Hitze

Blaubeermuffin mit Erdbeeren
Blaubeermuffin mit Erdbeeren

Zutaten für den Muffinteig:
(Hat aufgrund des zusätzlichen Volumens der Beeren für nicht ganz 3 Bleche a 12 Muffins, mit halber Befüllung, gereicht )

280g Mehl
2 TL. Backpulver
1 Prise Salz

180g Zucker (eher mehr ca. 200- 220g)
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
120g Butter (z.B. von Weihenstepahn, die lässt sich gut verarbeiten und schmeckt ganz gut)

280 ml Milch
ca. 300g – 400g Blaubeeren / Heidelbeeren oder wie viele man möchte

Meine Zuckerdose hat einfach eine Vanilleschote mit in der Dose und somit ist der ganze Zucker mit Vanillearoma, was beim Backen allerdings gerne untergeht.
Viele verwenden beim Backen Margarine oder fettarme Milch, davon halte ich überhaupt nichts. Ich nehme lieber Butter und Milch mit dem größten Fettgehalt.

Die Zubereitung:
2 Eier mit 180 g Zucker cremig rühren (lange rühren), dann die Butter dazugeben und weiter rühren bis das ganze wieder cremig wird.
Das Mehl, das Backpulver und die Prise Salz zusammen in einen Behälter geben und dann nach und nach in die Creme einrühren. Wer möchte kann dazu auch noch 2-3 TL Kakao geben.
Sobald die Masse zu fest wird gebt Ihr etwas von der Milch dazu, bis die ganze Milch und das ganze Mehl eingerührt sind. Die Masse sollte jetzt cremig und nicht zu fest sein.
In die Masse hebt Ihr jetzt vorsichtig die vorher geputzten Blaubeeren / Heidelbeeren unter.

Die Masse kann dann in Muffinförmchen (ca. halb befüllen) gegeben werden, wobei beachtet werden muss das sich die Beeren nicht freiwillig gleichmäßig verteilen.
Im Backofen backen die Muffins dann bei 180° auf z.B. Umluft mit „ober unter“ Hitze für ca. 25 – 30 Minuten. Während der Backphase werden die Beeren platzen und etwas auslaufen wodurch der Teig saftig wird.

Wenn die Muffins fertig gebacken sind, müssen diese erst auskühlen und dann ggf. mit Puderzucker bestreut werden. Daneben oder als Dekoration oben drauf kommen Erdbeeren. Durch die Erdbeeren kompensiert man die evtl. doch noch fehlende frische des Teiges bei der Hitze. Wenn das nicht hilft dann sollte man die Blaubeeren und die Erdbeeren zu Eis verarbeiten.

Grapefruit, Orange und Honig im Mixer
Grapefruit, Orange und Honig im Mixer

Grapefruitsaft
Z.B. im Mixer oder in einen Entsafter da viele kein Fruchtfleisch mögen, alternativ könnte man das auch aussieben.
Durch den Geschmack und den erfrischenden Effekt trinkt man eher mehr als bei purem Wasser, also ideal bei der Hitze.

1 Grapefruit
1 Orange
2-3 EL Honig
1 Liter Mineralwasser

Oder

2 Grapefruit
3-4 EL Honig
1 Liter Mineralwasser

Wer was erfrischendes Essen möchte:
Süß saurer Bananen Brei:
400g Banane oder 2 Bananen
1 Zitrone
Wem das zu sauer ist kann noch Honig dazu geben

Auch sehr lecker:
2 Bananen
4 Pflaumen getrocknet
1 Orange

Oder
1 oder 1/2 Avocado
1 Banane
2-4 EL Honig

Nebenbei habe ich ja oben bei der Butter Weihenstephan genannt und die haben auf ihrer Webseite auch ein Shake Rezept „Kalte Beere“ .

Fertig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s