BOSS – THE SCENT – Duftprobe

Eine Duftprobe per Postkarte.

THE SCENT ist eine Eau de Toilette

thescent
BOSS – THE SCENT – Duftprobe

Nachdem ich vor kurzem an einer Umfrage zum Werbematerial des neuen Dufts teilnehmen konnte, habe ich mich auch direkt nach einer Duftprobe umgesehen. Nun ist die BOSS – THE SCENT – Duftprobe bei mir angekommen.
Eine Postkarte mit einem kleinen Pad auf der Rückseite. Die Duftprobe kommt in Form eines versiegelten Teststreifen der auf der Karte angebracht ist.

thescent2
BOSS – THE SCENT – Duftprobe

THE SCENT ist eine Eau de Toilette

  • Kopfnote : Ingwer
  • Basisnote: Lederakkorde
  • Herznote: Maninka-Frucht

Verpackung:
Bisher habe ich nur Bilder vom Flakon gesehen aber das reicht schon um zu sagen das dieser gut aussieht. Der Flakon auf den Bilder hat etwas erhabenes, auch wenn das Design mit den beiden Linien die man auf den Bildern sieht beim zweiten Blick etwas an Hosenträger erinnert …

Der Duft:
Wirkt frisch, süßlich und vom ersten Eindruck her recht intensiv. Es riecht leicht würzig, wirkt warm und ist intensiv aber nicht direkt zu aufdringlich.

Beim ersten öffnen der Schutzfolie am Probestreifen ist der Duft noch recht stark vertreten wodurch leider auch eine typische Variante von Duftnote, die bei vielen Männer Düften vorkommen, im Vordergrund steht. Sobald der Geruch etwas verfliegt milder sich dies aber ab und weicht etwas der „frische“ Note.
Wie das ganze wirkt wenn man den Duft im Alltag trägt kann ich so natürlich nicht sagen und jeder nimmt die Düfte ja auch anders war.

Nach mehrmaligen riechen, auch über mehrere Stunden verteilt, ist der Geruch schon deutlich milder geworden und man gewöhnt sich an den Duft.

Die Frische im Duft bleibt bestehen und die würzige Note ist im Hintergrund noch wahrzunehmen. Was am Ende die einzelnen Noten wie z.B. die Kopfnote Ingwer, die Basisnote mit Leder und die Herznote durch die Maninka-Frucht beisteuern ist im einzelnen nicht zu er riechen aber die Kombination ist gut.

Wie ich auch teilweise im Netz gelesen habe wird der Geruch als „sehr männlich“ beschrieben, was mich wieder auf den Punkt der Duftnoten in Männerparfums bringt. Der Duft, ohne den typischen „Männer“ Duft der in vielen Parfums vorkommt, würde mich eher überzeugen, wobei der Duft mit der Zeit deutlich angenehmer wird als beim ersten Geruchstest.

Wer mit Herrendüften generell kein Problem hat, der kann hier einen echt tollen Duft bekommen. Vermutlich ist der Duft, auch aufgrund der anfänglichen Intensität, gut für Abends geeignet.  Der Grundgedanke an dem Eau de Toilette gefällt mir ganz gut. Es ist relativ leicht, süßlich, ein wenig orientalisch würzig aber gleichzeitig frisch und damit beim Gesamteindruck auch lockererer als andere Düfte.
Die Bewertungen die ich bisher so im Internet gesehen habe sind soweit alles positiv.

 

Da jeder die Düfte anderes wahrnimmt sollte man den Duft aber unbedingt selber ausprobieren, dazu könnt Ihr euch z.B. in Geschäften nach bereitgestellten Testern umschauen oder bestellt euch kostenlose Probemuster.

Probemuster könnt Ihr kostenlos hier bestellen (Stand 07.12.15) www.fragrances.hugoboss.com/de/

Gerne auch eure Meinung zum Duft als Kommentar hinterlassen :)

 

Da ich aber eher Düfte mag die fast komplett auf die „direkten“ Geruchsnoten für Männer (bei vielen Parfums und auch bei Deos zu finden) verzichten ist der Duft eher nicht mein Geschmack. Wenn ich den Duft mit  Düften vergleiche die ich hier bei mir rumstehen habe merkt man schnell den Unterschied. Alle bis auf einen Duft die ich hier habe sind ein klein wenig schwerer aber auch ein wenig runder und haben durchgehende Kräuter (meist Patschuli) oder Vanille Duftnoten ohne dabei diese „Männer“ Note herausstechen zu lassen. Sie bleiben alle einfach harmonisch würzig.

Nur ein Duft von Jaguar den ich hier habe hat eine etwas stärkere Heeren Parfum Note an sich. Dagegen ist der Boss Duft direkt wieder milder :)