Reis mit […] angebratenen Maniokmehl

Eine kleine Idee für zwischendurch: Reis mit Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und angebratenen Maniokmehl
Dafür braucht man Maniokmehl, das in Butter oder in Öl angebraten wird. Am besten man nimmt Butter, etwas Salz und ein paar milde Kräuter zum vermischen am Maniokmehl. Das Mehl schmeckt leicht nussig wenn man es anbrät.

Dann nimmt man gekochten Reis, vermischt diesen mit angebratenen Zwiebeln, Knoblauch und frischen Tomaten. Diese Mischung wird dann pro Portion mit frisch angebratenen Maniokmehl bestreut. Durch das Maniokmehl kommt eine knusprige Konsistenz dazu.

Eigentlich gehört gebratenes Maniokmehl z.B. zu Reis mit schwarzen Bohnen aber es passt auch zu allem anderen, meist herzhaften dazu. Natürlich geht nichts über Maniok am Stück als z.B. Kartoffel alternative mit einem ganz eigenen Geschmack aber ähnlicher Konsistenz.

Was ich auch sehr gerne mache: eine dezente Menge Maniokmehl unter selbstgemachten Pizzateig mischen, dadurch fand ich den Teig angenehmer. Einfach mal ausprobieren!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s