Leichte Frikadellen

Frikadellen, in einer Variante wie meine Mutter die ab und an macht!

Frikadellen im Backofen gebacken. Nicht fettig und sehr lecker.

frikadelle2
Leichte Frikadellen im Backofen gebacken. Nicht fettig und sehr lecker

Zutaten:

  • 600 g Hackfleisch
  • Zitrone
  • 1 Brötchen
  • 1 Karotte/ 2 El. Erbsen
  • 1 Lauchzwiebel
  • Zarte Haferflocken – Menge je nach Konsistenz
  • Salz und Pfeffer
  • Majoran, Oregano
  • 1 El. Tomatenmark
  • 2 kleine Tomaten
  • 1/2 Packung Quark

Zubereitung:

Das Gemüse klein schneiden, mit ein bisschen Wasser garen und erkalten lassen.
Das Brötchen zerkleinern und mit kochendem Wasser übergießen, anschließend auch dies wieder erkalten lassen. Sobald das Brot schön aufgeweicht ist wird die Flüssigkeit durch ein Sieb abgegossen.

Nun das Hackfleisch würzen und etwas Zitronensaft dazu geben, das Gemüse, das Brötchen und den Quark vermengen. Je nachdem wie weich die Masse nun ist gibt man Haferflocken hinzu. Die Frikadellen sollen nicht zu weich sein, aber auch nicht zu fest. Die Frikadellen sollten die Form beibehalten können wenn man diese fürs backen geformt hat.

Den Backofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen

Ein paar Wassertropfen über ein Backblech verteilen und darauf dann das Backpapier auflegen. Durch das Wasser verrutscht das Papier nicht. Jetzt die Frikadellen Formen und drauflegen. Am besten Ihr macht die Frikadellen nicht zu groß und massig.

Das Blech kommt jetzt für ca. 40 Minuten in den vorgeheizten Backofen.
Danach sind die Frikadellen fertig.

Aufbewahrung:

Die Frikadellen gut erkalten lassen und anschließend z.B. in einem Behälter im Kühlschrank für 1 bis 2 Tage aufbewahren. Die ideale Lösung ist aber das einfrieren!

Viel Spaß beim nachmachen!

frikadelle
Leichte Frikadellen im Backofen gebacken. Nicht fettig und sehr lecker

Passt gut zu Kartoffelbrei, als Beilage zu gefüllter Zucchini oder einfach aufs Brötchen.

frikadelle3
Frikadellen mit Salat und gefüllter Zucchini