AEG UltraFlex AUFGREEN Staubsauger ohne Beutel EEK A

Hier kommt ein längerer Beitrag zum Staubsauger AEG UltraFlex AUFGREEN den ich mir gekauft habe, da mein alter Staubsauger leider die Saugleistung verloren hat.

AEG UltraFlex AUFGREEN

So sieht ein Teil der Verpackung aus: direkt zu erkennen am grünen Kartoneinband.

aegUltraFelxGreen01
AEG UltraFlex AUFGREEN Staubsauger ohne Beutel EEK A (Beutellos, 800 Watt, Turbo-Cyclonic, 2 Düsen, waschbarer Hygiene Filter) Schwarz mit grünen Highlights [Energieklasse A]

Beim Auspacken sieht man folgendes:

Nach einiger Recherche habe ich mich letztendlich für den AEG UltraFlex entschieden. U.a. dank der nachfolgenden Gerätedaten und da der Staubsauger im preislichen Mittelfeld liegt und gute Verfügbarkeit ist. Ich brauchte einen neuen Staubsauger, da mein vorheriges Modell leider nach 4 Jahren die Saugleistung verloren hat. Gesucht hatte ich dann nach einem mittelpreisigen Modelle, wobei man schnell merkt das die Preisschichten sehr große Sprünge machen.

Ich habe mich für dieses Gerät entschieden, nachdem ich ein wenig im Internet recherchiert habe. Zur „Recherche“ in einem Geschäft kommt ganz unten noch ein kleiner Teil, weil es mich amüsiert hat.

Dieses Der AEG UltraFlex AUFGREEN hat also rein technisch ganz gute Werte und ging damit in meinen Besitz.

Geräte Angaben:

  • 800 Watt Leistung
  • Energieeffizienz-Klasse: A
  • Reinigungsleistung vglb. mit einem 2200 Watt Sauger (nach Angaben des Herstellers)
  • 12 stufige Saugkraftregulierung
  • Gute bis sehr gute Bewertungen bei Staubaufnahme auf Teppich, auf Hartboden und bei der Filterung**
  • Luftzufuhr am AeroPro Ergo-Handgriff
  • 12 m Kabel
  • 75 db(A) Lautstärke (ist wesentlich leiser als mein alter Staubsauger)
  • Hygiene Filter E12, waschbar (vorsichtig waschbar)
  • 1,6 Liter Auffangbehälter
  • Besteht zu ca. 65 % aus Recyclingkunststoff

**  Im Wertesystem mit Noten von A (sehr gut) bis G (schlecht): Staubaufnahme auf Teppich CStaubaufnahme auf Hartboden A und Filterung A. Bei der Staubaufnahme auf Teppich haben einige Konkurrenzgeräte ein D-G und auch bei den anderen Punkte gerne schlechtere Noten. Das einige Staubsauger ein G bei Staubaufnahme auf Teppich haben finde ich schon sehr albern. Der AEG Ultra Flex hat hier deutlich bessere Noten als einige andere Geräte

Der Stromverbrauch soll während des Betriebs, im Vergleich zu einem 2000 Watt-Staubsauger, um ca. 60% niedriger sein. Das wird erreicht dank besonderem Luftführungssystem.

Ausgepackt:

Der Staubsauger ist in einem Karton verpackt um den ein Streifen in grün (sieh Bild oben im Beitrag) geklebt ist. Die einzelnen Teile sind ordentlich verpackt in Karton und Folie. Auf den ersten Blick sieht alles ordentlich verarbeitet aus und beim Geruch stellt man fest, dass man nichts oder fast nichts feststellt. Das Gerät riecht nicht direkt wahrnehmbar, das spricht sehr für das Material.

Zubehör:

Mit dabei ist ganz klar, der Schlauch, eine Teleskopstange, die AeroPro Extreme Bodendüse, eine AeroPro Parketto Hartbodendüse und eine AeroPro 3in1 Multifunktionsdüse wandelbar in Polster-, Fugendüse und Möbelpinsel. Dazu gibt es noch eine Halterung für einige der Düsen, die man unterhalb des AeroPro Ergo-Handgriff anbringen kann.

Es gibt weitere Zubehörteile die man dazukaufen kann.

Optik:

aegUltraFelxGreen25_set
AEG UltraFlex AUFGREEN Staubsauger ohne Beutel EEK A (Beutellos, 800 Watt, Turbo-Cyclonic, 2 Düsen, waschbarer Hygiene Filter) Schwarz mit grünen Highlights [Energieklasse A]
Der AEG UltraFlex AUFGREEN hat eine schicke Farbkombination mit Schwarz und grün, bzw. ein in Richtung Neon-Grün gehender Farbton. Dazu kommt die durchsichtige Front des Auffangbehälters. Die Form  des Gerätes wirkt etwas gewöhnungsbedürftig, was aber auch daran liegt das ich ein einfaches äußeres bei Staubsaugern gewohnt bin. Insgesamt sieht das Gerät bei näherer Betrachtung ganz schick aus. Allerdings muss man dann doch sagen das sich nahezu alle Hersteller verkünsteln wenn es um das „Design“ geht, anstatt einfach einen viereckigen Kasten zu bauen der funktioniert.

Handhabung und Funktion:

Im positiven Sinne: keine besonderen Vorkommnisse hier 🙂 Der AEG UltraFlex lässt sich, wie fast alle Sauger, problemlos bedienen. Man kann ihn hinter sich herziehen und die Rollen zum bewegen funktionieren alle korrekt. Im Internet gab es Kommentare das er wohl etwas unhandlich sei, was ich aber für mich nicht bestätigen kann. An der Oberseite gibt es zusätzlich einen kleinen Tragegriff. Das Kabel ist mit 12m ausreichend lang und bietet für einen normal Großen Wohnraum genug Spielraum. Das Kabel lässt sich über einen automatischen Einzug wieder einrollen. Betätigt wird dieser über eine Taste an der Seite (kann auch mit dem Fuß betätigt werden). Wer noch mehr Kabel braucht, dem bieten sich hervorragende Möglichkeiten mit Kabelrollen die man unabhängig vom Sauger z.B. im Baumarkt bekommen kann (bevor noch jemand über Kabellängen meckert).

Der AEG UltraFlex hat an der anderen Seite, also Gegenüber des Kabelaufrollers, den Startknopf (auch per Fuß zu betätigen). Ein Druck und das Gerät geht an. Ein erneuter Druck lässt es ausgehen.

aegUltraFelxGreen08_kabel
AEG UltraFlex AUFGREEN Staubsauger – 12m Kabel

Der AEG UltraFlex ist in Sachen Saugkraft in 12 Stufen verstellbar, das geht über einen Regler an der Oberseite. Was genau man da grade einstellt lässt sich nicht so gut ersehen, dafür merkt man aber die Unterschiede an der Saugkraft.

Während des saugen wird mit der „Turbo Cyclonic Technology“ der Staub von der Luft getrennt und so möglichst vom Filter ferngehalten.

aegUltraFelxGreen15_Power
AEG UltraFlex AUFGREEN Staubsauger – 12 Stufen Saugkraftregler (links) und AeroPro Parketto Hartbodendüse (rechts)

Wenn wir schon bei der Saugkraft sind, dann kann man hier auch eine Sache erwähnen die inzwischen nicht mehr alle Staubsauger haben, die aber wichtig ist! Hier am Gerät gibt es eine Öffnung am Griff, über die man eine Luftzufuhr steuern kann um das Festsaugen des Saugers am Untergrund zu verhindern. Die meisten Staubsauger haben diese Kraft locker und man würde auf bestimmten Untergründen den Sauger nicht mehr vom Fleck bekommen. Tatsächlich haben nicht alle Geräte auf dem Markt eine Solche Öffnung. Hier ist sie auf jeden Fall dabei und war sogar ein wichtiges Kaufargument. Allerdings hat der Staubsauger selbst auf niedrigster Stufe, mit offener Luftzufuhr genügend Kraft um sich auf flachen, glatten Teppichen festzusaugen. Wenn diese Teppiche nicht das nötige Eigengewicht haben oder etwas schwere draufsteht, muss man den Teppich z.B. mit dem Fuß fixieren damit man den Staubsauger noch von der Stelle bekommt.

aegUltraFelxGreen17_Luftöffnung
AEG UltraFlex AUFGREEN Staubsauger – Luftzufuhr am AeroPro Ergo-Handgriff

Der Schlauch am Griff hat Bewegungsfreiheit und erlaubt ein Schwenken. Der Schlauch selber ist wie erwartet ausreichend flexibel und am Anschluss direkt am Staubsauger auch drehbar. Die AeroPro Extreme Bodendüse und die AeroPro Parketto Hartbodendüse haben beide genügend Beweglichkeit um z.B. auch in flacher Haltung über den Boden zu saugen. So kommt man auch unter relativ geringe Abstände unter bestimmten Möbeln und z.B. locker unter einen regulären Stuhl oder Tisch. Evtl. ist das System ein klein wenig steifer als ältere mir bekannte Systeme, aber das ist nur ein recht subjektiver Eindruck. Am besten man probiert vorher ein Vorführmodell aus.

Der AEG UltraFlex lässt sich nach getaner Arbeit einfach so parken und nimmt dabei nicht mal so viel Platz weg. Aufgerichtet lässt er sich auch z.B. in ein entsprechend Großes Schrankfach stellen. Wer nur kleine Abstellkammern für das Gerät bieten kann, muss überlegen ob der Platz ausreicht, allerdings sind andere Geräte meist auch nicht kleiner.

Für das einfache abstellen kann man hinten am Staubsauger die Düse einhaken.

aegUltraFelxGreen10_Halterung
AEG UltraFlex AUFGREEN Staubsauger – Halterung für die montierte Düse, zum parken des Staubsaugers

Wie funktioniert das Auswechseln der Düsen:

Ein simples aber effizientes Steckverfahren an allen Öffnungen erlaubt ein einfaches Zusammenstecken und austauschen von Düsen und Schlauch. Der Schlauch wird einfach eingesteckt und rastet an 2 Stelle ein. Die Düsen werden einfach aufgesteckt und halten von alleine fest. Bei der 3 in 1 Düse kann man auf beiden Seiten den Schlauch anschließen. Alles funktioniert ohne Probleme.

Am Griff gibt es eine Halterung mit zwei Steckplätzen für das Zubehör. Ansonsten gibt es am Sauger keinen Stauraum für die Düsen. Ein solches Konzept hatten zumindest früher die Staubsauger. Am hinteren Ende gibt es aber wie schon erwähnt den Schlitz über den man die Großen Düsen einstecken kann und so den Schlauch gleich mit fixiert.

Reinigung des Gerätes:

Auch zum Handling gehört das reinigen.

Achtung für die die sich in Geschäften erkundigen. Meist findet Ihr Vorführgeräte in den Läden die niemals richtig gereinigt wurden. Entsprechend unschön sehen die Geräte dort in den Läden aus. Im Geschäft hätte ich mich dahingehend nicht vor Ort entscheiden können.

Hier nimmt man den vorderen durchsichtigen Behälter ab, dazu muss man nur ein einfaches Klick-System aushaken und leert den Behälter über einem Mülleimer.

Der Boden des Behälters lässt sich, über einen simplen Verschlussmechanismus, aufklappen. Der Behälter hat am oberen Ende eine offene Öffnung, die während der Prozedur nicht verschlossen ist, also nicht auf den Kopf stellen 🙂 Der Behälter lässt sich mühelos entleeren und ganz einfach mit Wasser ausspülen.

Beim AEG Ultrag Felx AUFGREEN gibt es 3 Filter, die nebenbei hervorragend arbeiten und die man (zumindest bedingt) abwaschen kann. Ja, bei vielen Geräten, genau wie bei diesem steht dabei das die Filter auswaschbar sind, das stimmt auch, allerdings funktioniert das meist nur bei einem von drei Filtern richtig gut. Spätestens der hier eingesetzte feine Lamellenfilter muss dabei sehr vorsichtig behandelt werden. Austauschen muss man die Filter trotzdem nach einer gewissen Zeit, nur eben nicht so schnell. Alle Filter am Gerät sind gut erreichbar und hinter einfachen Fächern mit Klick-System versteckt. (Ich habe die Filter bisher natürlich nicht abgewaschen, da der Staubsauger erst kurz in betrieb ist).

! Bitte beachten: Es darf kein Wasser an den Motor gelangen, daher alles gespülte erst gut trocknen lassen.

Es gibt einen Schwachpunkt an der Konstruktion:

Staub kann an der Verbindungsstelle vom Behälter zum Gerät (unten im Bild quasi die große Runde Öffnung) in sehr geringen Mengen durchrutschen. Meist bekommt man das erst beim abnehmen des Auffangbehälters mit. Der Staub bleibt aber am Gerät, daher eigentlich kein Problem. Diesen Effekt sieht man auch oft an den Vorführmodellen in den Geschäften. Wenn man den Staubsauger regelmäßig reinigt bzw. sofort nach dem Saugen entleert, ist das kein Problem.

Ergebnis / Fazit:

Wie bereits erwähnt war mein Staubsauger zuvor ausgefallen und ich habe mir viel Zeit gelassen einen neuen Staubsauger zu suchen (da geht das Geld für eine 2te Kamera hin).

Folglich gab es bei mir zwei Teppiche die mehr Staub drin hatten als normalerweise :D. Die Teppich sahen nicht mal staubig aus aber der Staubsauger AEG UltraFlex AUFGREEN hat das dann doch schnell aufgedeckt. Man sah deutlich den Unterschied.

Man geht einmal drüber und der Sauger zieht so viel Staub raus wie es der alte Sauger nicht geschafft hatte. Der AEG UltraFlex  hat richtig viel Kraft, schon auf niedrigster Stufe. Am Drehregler kann man die Kraft noch weiter Stufenlos verstellen, allerdings ist er schon auf sehr niedriger Stufe sehr stark. Die neueren Staubsaugermodelle, so also auch der AEG UltraFlex haben dafür das Problem das sie sich bereits auf niedriger Stufe gerne mal an Teppichen usw. festsaugt. Im Geschäft habe ich mehrere Geräte ausprobiert und das machen fast alle. Bei einigen, so auch bei AEG UltraFlex gibt es am Griff dafür eine Luftzufuhr die man verstelle kann. Die Hilft, genau wie bei anderen Geräten, bedingt gut. Der Sauger saugt sich trotzdem ab und an leicht an leichten Teppichen fest. Auf eine höhere Stufe gestellt kann man damit z.B. kleine Läufer nur schwer saugen, wohingegen große Teppiche, am besten noch mit einem Tisch drauf, kein Problem sind. Wie es sich bei Hochflorigen Teppichen verhält kann ich leider nicht sagen.

Die Bewegung mit dem Gerät ist einfach: nicht zu schwerfällig und fährt gut auf den Rolle. Man muss den Staubsauger, wie jeden Sauger hinter sich herziehen. Für die Beweglichkeit kann das Saugrohr am Gerät und am Griff gedreht werden. Die Aufsätze sind auch relativ beweglich, so wie bei den meisten anderen Geräten auch.

Das reinigen und entleeren des Behälters ist kinderleicht und schnell erledigt. Ich finde das funktioniert hier viel angenehmer als bei meinem alten Staubsauger. Vor allem der Behälter ist so simple konstruiert das man keine Probleme hat. Wie bereits erwähnt gibt es aber die Schwachstelle das an der Verbindung von Behälter und Sauger etwas Staub austreten kann und sich am Rand sammelt. 

Was macht den Staubsauger so besonders?

  • Der AEG UltraFelx AUFGREEN ist geräuscharm, man kann sich auf niedriger Stufe sogar noch gut nebenbei Unterhalten.
  • Man riecht absolut nichts! Die Filter arbeiten Sehr gut. Andere Staubsauger haben Abluft die man riechen kann, hier reicht man nichts.
  • Sehr gute Saugleistung, auch auf Flachen Teppich (auf hochflorigen Teppich kann ich nicht testen)
  • Energieeffizienz-Klasse: A
  • Man kann die Filter auswaschen (nach angaben des Herstellers)
  • Einfach zu reinigen

Abschließend kann ich sagen das mich das Gerät absolut überzeugt hat.

Mehr Infos findet Ihr hier: www.aeg.de

Vor dem Kauf:

Im Geschäft konnte ich mich zuerst nicht für ein Gerät entscheiden. Alle sahen so naja aus und die Entscheidung wäre nur über den Preis gegangen. Daher folgte eine recherche im Internet über die der AEG Staubsauger als mein Favorit ermittelt wurde. Vor dem Kauf gab es auch noch eine Nachfrage im Geschäft, bei einem Verkäufer, der dann auf seine Kollegin verwiesen hatte (Er war ja für den Gang mit den Staubsaugern nicht zuständig obwohl er grade nichts zu tun hatte). Wer jetzt in irgendeiner Form denkt „typisch“ liegt hier ganz falsch, die Verkäuferin hatte absolut keine Ahnung von Staubsaugern. Sie musste davon abgehalten werden die Öffnungen und den Behälter mit Gewalt zu zerstören als Sie diese vorführen wollte und kam mit der Aussage „Die sind alle sehr gut, aber am besten sind die ganz teuren“.  Als Sie dann den Staubsauger praktisch vorführen wollte und das Kabel herauszog und die Powertaste mit der Hand anschaltete, merkte man deutlich eine gewisse Unbeholfenheit und das Ihre sehr langen Fingernägel ein großes Hindernis darstellen. Irgendwie machte Sie den Eindruck als ob Sie noch nie einen Staubsauger bedient hat. Beratung gleich Fehlanzeige 🙂

Darum finde ich Argumente das man sich in Geschäften beraten lässt in solchen Fällen nicht sinnvoll. Allerdings dauert es im Internet teils sehr lange sich durch alles durchzuarbeiten und alles abzuwägen. Am Ende muss man halt Kaufen und testen. Ganz klar war hier aber das Internet entscheidend und der Kauf erfolgte in einem Geschäft, da kein Preisunterschied bestand und so die Versandzeit entfiel.

In den Geschäften sind die Vorführgeräte oft stark verschmutzt und machen keinen guten Eindruck mehr. Schade.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s