Milka Triple Choco Kakao

Milka Triple Choco Kakao

Flüssige Schokolade, eine cremige und eine knusprige Füllung mit Kakaokeksstückchen.  

So sieht die Verpackung aus:

milka_triplechoco
Milka Triple Choco Kakao

Alpenmilch* Schokolade mit Kakaokeksstückchen (2,5%) und gefüllt mit Kakaocreme (12%) und flüssiger Kakaozubereitung (8%), so steht es auf milka.de.

(*Alpenmilch ist kein klar definierter Begriff – es gibt keine genauen Vorgaben)

Zutaten nach milka.de: Zucker, Kakaobutter, Magermilchpulver, Süßmolkenpulver (aus Milch), Kakaomasse, pflanzliche Fette (Palm, Palmkern), Butterreinfett, mageres Kakaopulver (3%), Weizenmehl, Glukosesirup, Glukose-Fruktose-Sirup, Feuchthaltemittel (Glycerin, Sorbit), Emulgatoren (Sojalecithin, Sonnenblumenlecithin), Vollmilchpulver, Haselnüsse, Aromen, Sahnepulver, Weizenstärke, Säureregulator (Calciumphosphat), Backtriebmittel (Kaliumhydrogencarbonat, Ammoniumhydrogencarbonat, Natriumhydrogencarbonat), Speisesalz. Kakao: 30 % mindestens in der Alpenmilch Schokolade. Kann andere Nüsse enthalten

Nach dem öffnen der Verpackung duftet diese Tafel schon gut nach Schokolade. Optisch sieht man hier direkt das es drei verschiedenen arten von Kammern gibt, jeweils durch flache Abschnitte der Tafel getrennt und mit unterschiedlichen Mustern.  

Diese Tafel hat also drei arten von Kammern und dank der breiten Fläche dazwischen, zerbricht man die Kammern nicht wenn man sich nur ein Stück nehmen möchte.

Eine Kammer enthält flüssige Kakaocreme, d.h dunkle aussehende, flüssige Schokolade. Die flüssige Schokolade hat keinen übermäßig starken Schokoladengeschmack, aber ist doch intensiver als die restliche Schokolade und lecker. Eine süße dunkle Schokolade in flüssiger Form. Am Rande kann man eine ganz leichte würzigen Note mitnehmen, zumindest hat man stellenweise das Gefühl von Gewürzen die ganz entfernt am Rande eine Rolle spielen.

Eine Kammer bietet eine festere Füllung mit einer etwas kräftigeren Kakaonote und gutem Schokoladengeschmack. Diese Füllung erinnert mich an Pralinenfüllungen mit starkem Kakaogehalt. Von der Konsistenz her wird es hier schon ein wenig schwerer, ist dafür aber auch sehr lecker.

Die dritte Kammer ergänzt das Trio mit einer knusprigen Füllung. Auf der Internetseite von Milka steht „Oreo Stückchen“, auf der Verpackung selbst steht nur Kakaokeksstückchen. Beim essen hätte ich eher auf feste Waffelstücke getippt, aber es sind Keksstücke. Ganz leicht knuspern die Stücke in der festeren Schokoladenfüllung. Die Füllung ist süß und mit einer milden Kakao Note.

milka_triplechoco4jpg
Milka Triple Choco Kakao

 

Fazit: 

Abwechslungsreich und lecker. Sehr toll ist die flüssige Füllung, so etwas bekommt man ja nun leider nicht immer. Die anderen beiden Füllungen sind nett und passen als Ergänzung. Knusperkekse und kakaohaltige Füllungen passen hier recht gut. Insgesamt hält sich allerdings die Intensität der Schokolade meist in Grenzen. Es gibt Momente an denen der Geschmack etwas kräftiger ist, aber spätestens durch die Hülle aus normaler Schokolade wird die Intensität wieder etwas reduziert.Wer eine mittlere Schokoladenstärke haben möchte und dazu etwas Abwechslung erwartet, der ist hier richtig. Mir gefällt vor allem die flüssige Füllung.

Mehr Infos findet Ihr hier: www.milka.de

 

(*Alpenmilch ist kein klar definierter Begriff – es gibt keine genauen Vorgaben)

 

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Milka Triple Choco Kakao”

  1. Ich war eher enttäuscht, hatte mir eine wahre Schoko-Explosion vorgestellt… Die flüssige Variante fand ich auch am besten, auf die anderen beiden hätte ich verzichten können.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s