Soft Cake – Heimische Früchte – Rote Johannisbeere

Soft Cake – Heimische Früchte – Rote Johannisbeere

von GRIESSON

Typisch Soft Cake, als kurz Einsteig für alle die Soft Cake kennen 🙂

So sieht die Verpackung aus:

softcake_johannisbeere2
Soft Cake – Heimische Früchte – Rote Johannisbeere – von GRIESSON

Ein bunter Karton mit aufgedruckten Johannisbeeren und drei Keksen in der Mitte. Die Optik wirkt natürlichen und freundlich. Die Kekse sind in einer Plastikschale aufgereiht und mit einer Folie umhüllt.

softcake_johannisbeere
Soft Cake – Heimische Früchte – Rote Johannisbeere – von GRIESSON

Die Zutaten: Zucker, Glukose-Fruktose-Sirup, roter Johannisbeersaft aus rotem Johannisbeersaftkonzentrat (13,5%), Weizenmehl, Kakaomasse, Hühnervollei (6%), Palmfett, Kakaobutter, Stabilisator (Sorbitsirup), Weizenstärke, Geliermittel (Pektin), Säuerungsmittel (Citronensäure), Emulgatoren (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Sojalecithine), Tapiokastärke, Backtriebmittel (Ammoniumhydrogencarbonat, Natriumhydrogencarbonat), natürliches Aroma, Säureregulator (Mononatriumcitrat), Salz, natürliches Vanillearoma.

In der Packung sind 150g. Auf 100g kommen ca. 52g Zucker und die Kekse kommen ohne Konservierungsstoffe und ohne Farbstoffe aus.

softcake_johannisbeere5
Soft Cake – Heimische Früchte – Rote Johannisbeere – von GRIESSON

So sehen die Kekse und die Füllung aus:

softcake_johannisbeere3
Soft Cake – Heimische Früchte – Rote Johannisbeere – von GRIESSON
softcake_johannisbeere4
Soft Cake – Heimische Früchte – Rote Johannisbeere – von GRIESSON

Wie bei Soft Cake üblich, gibt es auch hier einen saftigen, weicheren Keks und darauf eine Schicht aus Füllung aus Johannisbeersaft. Umschlossen wird die Hülle von einer dünnen Schokoladenhülle. Die Schokoladenhülle überdeckt nur den oberen Teil und hält die Füllung umschlossen, die Unterseite des Keks ist nicht mit Schokolade überzogen. Unter der Schokolade kommt man an die fruchtige Füllung aus 24,5% rotem Johannisbeersaft. Optisch erinnert die Füllung etwas an Weingummi und hat eine weiche Konsistenz, zergeht also beim essen eher.

Die Kekse duften süß und haben einen Hauch von fruchtiger Note im Duft. Der Duft ist nicht direkt als Johannisbeere zu erkennen und ist im Duft leicht fruchtig. Der Duft ist recht hell und süß. Im Geschmack spiegelt sich der Eindruck vom Duft auch wieder, was allerdings auch schon eher typisch Soft Cake ist. Die Füllung ist sehr süß und der Johannisbeeren Geschmack ist nur dezent zu schmecken. Das Aroma ist für meinen Geschmack sogar so mild, das ich es nicht unbedingt direkt als Johannisbeere, wie ich sie kenne, erkennen kann. Das dezente Aroma erinnert mich beinahe an eine milde Himbeere. Unterstützt wird dieser Eindruck auch durch die kaum vorhandene säuerliche Note, die man bei frischen Johannisbeeren eigentlich immer hat. Das die säuerliche Note nicht dabei ist freut mich aber.

Man sollte sich zwischen den einzelnen Keksen unbedingt etwas Zeit lassen, sonst schmeckt man definitiv nichts vom Johannisbeeren Aroma. Wenn man die Kekse mit etwas Abstand genießt, kann man mit etwas Glück die Johannisbeere schmecken, wenn auch nur dezent und meist sehr süß. Insgesamt wieder eine tolle Konsistenz und frisch, aber auch wie immer sehr süß, eben typisch Soft Cake. Geschmacklich bin ich nicht ganz überzeugt aber vielleicht habe ich auch nur ein Problem mit dem erkennen von Johannisbeere 🙂

Hier findet Ihr noch den Beitrag zur Sorte Heimische Früchte – Birne

Mehr Infos findet Ihr unter www.griesson-debeukelaer.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s