Grabower Schaumzuckerwaffeln mit Schokoladenfüllung

Grabower Schaumzuckerwaffeln mit Schokoladenfüllung

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:

Grabower_schaumwaffeln_Schokofüllung2
Grabower Schaumzuckerwaffeln mit Schokoladenfüllung

Die Zutaten: Glucose-Fructose-Sirup, Schokolade 24% (Zucker, Kakaomasse, Kakaobutter, Butterfett, Emulgator: Sonnenblumenlecithine), Waffel (Weizenmehl, Karamelzuckersirup, fettarmes Kakaopulver, pflanzliches Fett (Palm), Weizenstärke, Emulgator: Sonnenblumenlecithine; Backtriebmittel: Natriumcarbonat; Speisesalz), Wasser, Hühnerei-Trockeneiweiß, Feuchthaltemittel: Sorbit; Gelantine, Geliermittel:
Agar-Agar; natürliches Aroma

In der Packung sind 120g, aufgeteilt in 5 Stücke. Auf 100g kommen ca. 54,2g Zucker.

Grabower_schaumwaffeln_Schokofüllung
Grabower Schaumzuckerwaffeln mit Schokoladenfüllung

Bei dieser Schaumwaffel gibt es oben und unten Waffeln, darunter Schaumzucker und in der Mitte eine Platte aus Milchschokolade. Eine einfache Idee, soweit gut umgesetzt und ergänzt die Produkte der Schaumzuckerwaffeln.

Die Waffeln haben einen neutralen Geschmack und ein dezente gehaltenes knuspern.
Möchte man die Waffeln zerteilen, z.B. durchbrechen, geben diese weich nach und biegen sich ein wenig. Der Schaumzucker ist weich und klebrig süß, wie man Schaumzucker von anderen Produkten her gewohnt ist. Der Duft und auch der Geschmack sind dahingehend nahezu identisch.

Der Unterschied bei dieser Schaumwaffel kommt durch die Schokoladenplatte in der Mitte. Bei anderen Schaumzucker Produkten gibt es meist nur eine dünne Glasur, was den Geschmack nur ganz fein beeinflusst. Diese Variante hat die Schokolade in der Mitte und damit einen süßen, hellen, aber guten Milchschokoladengeschmack, der sich passend zum Schaumzucker mischt.
Die Kombination hat natürlich eine ordentliche Süße, was aber immer von den beiden Waffeln eingedämmt wird und so auf einem guten Stand bleibt. Ohne die Waffeln würde es sehr süß werden.

Beim abbeißen stoppt man erst an den Waffeln, dann drückt sich alles zusammen, bis man zum Schaumzucker kommt. Am Schaumzucker fühlt es sich dann wie bei anderen Schaumzuckerprodukten an. In der Mitte kommt dann ein kurzes knacken wenn die Schokoladentafel durch bricht. Beim essen mischen sich alle Aromen.#

Fazit:

Insgesamt eine sehr simple Idee, die aber gut funktioniert. Eine Schokoladenplatte dazwischen, was somit auch etwas mehr Menge an Schokolade darstellt, verändert den Geschmack leicht und macht einen minimalen Unterschied zu anderen Produkten dieser Art. Der Schaumzucker schmeckt so wie man ihn kennt und dazu kommt eine Schokoladennote und die Waffel dämmen die Süße etwas ein. Es schmeckt ähnlich aber nicht ganz identisch mit anderen Schaumzuckerprodukten. Gefällt mir sehr gut, ist zwar recht süß, aber lecker.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s