Lambertz Baumkuchen Edel-Zartbitter-Schokolade

Lambertz Baumkuchen Edel-Zartbitter-Schokolade

Baumkuchen mit 30% Zartbitterschokolade

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

Da steht Weihnachten doch schon vor der Tür, zumindest bei den Geschäften. Inzwischen sind die Regal bereits mit vielen Weihnachtsartikeln gefüllt und erfreuen die Kunden :) Ganz klar ein Grund um sich den ersten Baumkuchen für dieses Jahr zu gönnen!

So sieht die Verpackung aus:

Lambertz_Baumkuchen_Zartbitter2
Lambertz Baumkuchen Edel-Zartbitter-Schokolade – Baumkuchen mit 30% Zartbitterschokolade

Die Zutaten: Zucker, Vollei, Butterreinfett, Kakaomasse, Weizenmehl, Weizenstärke, Kakaobutter, Edelmarzipan (Zucker, Mandeln), Feuchthaltemittel: Glycerin; natürliches Aroma, Emulgatoren: Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Polyglycerinester von Speisefettsäuren, Soja-Lecithine; jodiertes Speisesalz

In der Packung sind 300g. Auf 100g kommen ca. 30,3g Zucker.

Lambertz_Baumkuchen_Zartbitter

Was muss man hier noch sagen? Es ist ein Baumkuchen unter einer Hülle aus Zartbitterschokolade, was natürlich fast jeder kennen wird und wie es klassisch zu Weihnachten gehört. Baumkuchen ist ein Kuchen aus vielen einzelnen Teigschichten, die nach und nach aufgetragen und gebacken werden. Dabei einsteht das typische Muster wie bei Jahresringe eines Baumes. Dazu kommt die Optik eines Baumstammes, also Rund und mit Loch in der Mitte, wie eben jeder typische Baumstamm aussieht ;)
Außen duftet es dezent nach Schokolade und es gibt den ersten Hauch von Marzipan / Teig. Angeschnitten duftet es dann fein und süß nach Kuchenteig mit Marzipanaroma. Es wirkt frisch und saftig, sowie etwas intensiver im Aroma. Es ist der Duft wie man Ihn oft bei Edelmarzipan antrifft, also ein unterschied zu trockenem Marzipan. Beim essen gibt es dann einen eher saftigen, leichten Teig, der erstaunlicherweise dann doch eine gewisse Tiefe im Geschmack hat, ebenso wie eine gewisse Herbe. Die Schokoladenhülle drum herum gibt dazu einen guten Schokoladengeschmack und eine ordentliche Menge an Süße. Die Schokoladenhülle ist knackig und kann beim abbeißen durchaus auch stellenweise zerbrechen.

Fazit:

Ein leckerer Baumkuchen, so wie man ihn kennt. Etwas süß durch die Schokolade, aber der Kuchen unter der Schokolade ist richtig gut. Insgesamt ein guter Geschmack und nette Optik. Wenn man süßen Kuchen mag, ist die Schokoladenglasur hier genau das richtig und ansonsten ist der Teig eigentlich gar nicht so süß.

Jetzt hätte ich gerne auch noch eine Variante ohne Schokoladenglasur, da mir der Kuchen auch ohne sehr gut schmeckt :)



[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

3 Kommentare zu „Lambertz Baumkuchen Edel-Zartbitter-Schokolade“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.