EMSA CLIP & GO FRISCHHALTEDOSEN – TEIL 3

emsa CLIP & GO

Frischhaltedosen im Test – Teil 3

Für die Testerinnen und Tester geht es bei diesem neuen Produkttest um 5 der emsa CLIP & GO Frischhaltedosen. #emsaprodukttest #woimmerdubisst

[Werbung] Die vorgestellten Produkte wurden für den Produkttest kostenlos zur Verfügung gestellt.

Hier könnt Ihr euch nochmal [Teil 1] [Teil 2] anschauen.

In Teil 1 gab es das Set und Teil 2 das ganze Set befüllt und in Teil 3 nun weitere Ideen für Speisen zum befüllen, sowie Eindrücke aus dem Projekt. 

Zum Test Paket gehören emsa CLIP & GO – Snackbox, Brunchbox, Joghurtbox, Salatbox und Lunchbox. Hier im Beitrag seht Ihr die Brunch-, Lunch- und Salatbox. 

Die Produkte sind alle gefriergeeignet, BPA Frei, Spülmaschinen fest, Mikrowellen geeignet (max. 1,5 Min. bei 600 W) und haben die Farben Transparent & Hellgrün.

In der Projektaufgabe Nr. 3 geht es um Mittagessen to go und da kann man alle möglichen Variationen umsetzen. So sehen die Brunchbox, Salatbox und Lunchbox  z.B. in einer weiteren Variante befüllt aus:

emsa_clipandgo_mahlzeit
emsa CLIP & GO – Brunchbox, Salatbox, Lunchbox ; Befüllt mit Essen

So kann man sich Spareribs und Kartoffel mitnehmen und z.B. im Büro dann in der Mikrowelle kurz aufwärmen. Man darf die Boxen max. 1,5 Min. bei 600 W in die Mikrowelle geben. Ergänzend kann man die Spareribs dann noch mit scharfer Soße bestreichen (die ich hier im Behälter der Salatbox verstaut habe) und eine Brezel dazu mitnehmen.

emsa_clipandgo_brunch_mahlzeit
emsa CLIP & GO – Brunchbox – Befüllt mit Spareribs und Kartoffeln

In der Salatbox kann man natürlich auch Salat mitnehmen, aber wenn ich an eine Mahlzeit im Büro denke, bin ich eher am Knabbern und dann bietet es sich doch an ein paar kleine Dinge in der Box zu verstauen die man zwischendurch knabbern kann. Klar es gibt auch die Snackbox, aber hier ist halt der Platz etwas größer. So kann man hier z.B. ein paar Trauben und Kartoffelringe transportieren, dazu die scharfe Soße für die Spareribs und unten drunter Zwieback (Beitrag zu dieser Zwiebacksorte).

Die Trauben sollte nach dem waschen zuerst abgetrocknet werden, bevor man sie in die Box gib, da diese zwar nach außen hin dicht ist, aber Flüssigkeit in andere Kammern überlaufen kann. Der Behälter in der Mitte hat einen Deckel und ist für sich dicht.

Infos aus dem Projekt: Bei zumindest einem Tester/Testerin ging der kleine Deckel des Soßendöschens kaputt, da der Deckel recht dünn gestaltet ist. emsa hat dies bereits an die Produktion weitergegeben und im Testbereich verkündet das die Deckel des Döschens nun stabiler produziert werden. In den meisten Fällen hält aber auch die frühere Version des Deckels. Sollte man so ein Problem an seinem Produkt feststellen, kann man sich aber auch jederzeit an den Kundendienst von emsa wenden 🙂

emsa_clipandgo_salad_mahlzeit
emsa CLIP & GO – Salatbox – Befüllt mit Zwieback, Trauben, Kartoffelringe und scharfer Soße

Ok, wer sich nun denk, Spareribs und Kartoffeln ist aber keine ganze Mahlzeit, dem kann ich dann die Lunchbox dazu reichen. Hier habe ich noch ergänzend frische Feige, Tomaten mit Dill und Burrata mit Dill, was dann die Mahlzeit komplett macht.

Jetzt kann man Spareribs knabbern, hat Kartoffel und Tomaten / Mozzarella dazu und rundet das ganze mir Feigen ab. Das ganze ist leicht und frisch aber auch sättigend und passt somit für den Büroalltag.

Für Mahlzeiten to go, die man z.B. ins Büro mitnimmt, sollte man meiner Meinung nach eher auf schwere Mahlzeiten verzichten, damit man nach dem essen nicht so müde wird. Auch sollte man immer etwas frisches / erfrischendes dabei haben, wie z.B. Früchte. Mit den emsa Boxen sind der Abwechslung auf jeden Fall kaum Grenzen gesetzt.

emsa_clipandgo_lunch_mahlzeit
emsa CLIP & GO – Lunchbox ; Befüllt mit Feigen, Tomaten mit Dill und Burrata mit Dill

Und wer noch mehr zum essen haben möchte, der hat vielleicht noch die Möglichkeit sich bei der Arbeit, in der Schule oder auf Reisen noch ein Pizza Baguette / Brot zu holen, was man dann dazu noch auf den Teller von der Lunchbox ablegt.

emsa_clipandgo_mahlzeit2
emsa CLIP & GO – Brunchbox, Lunchbox ; Befüllt mit Essen

Sich etwas leckeres und passendes zum essen mitzunehmen ist dank der emsa Boxen ziemlich praktisch zu lösen.

Man hat auch Vorteile gegenüber Kantinen und fertigen Gerichten die man kaufen kann, wenn man die Speisen selbst zubereitet.

  • Man weiß welche Zutaten man verwendet hat
  • Man verzichtet ggf. auf Geschmacksverstärker
  • Ggf. spart man Geld
  • Man kann sehr abwechslungsreich kochen
  • Man ist unabhängiger, sollte z.B. die Kantine geschlossen sein

Aus dem Projektbereich gab es noch die Idee mit Besteck für die Boxen. Eine gute Idee, die emsa bereits an die Produktentwicklung weitergegeben hat.

emsa_clipandgo_mahlzeit3
Brezel mit Feige, Burrata und Tomate mit Dill ; Pizza Brot mit scharfer Soße

Der Nachtisch:

In Aufgabe 2, aus dem Projektbereich, ging es um die Joghurtbox und einem guten  Frühstück. Ich habe daraus ein Frühstück / Nachtisch gemacht 🙂 Hier seht ihr einen Joghurt mit süßem Zitronenpulver, dazu Lebkuchenstücke und an der Seite Früchtemüsli.

emsa_clipandgo_yoghurt2
emsa CLIP & GO – Joghurtbox mit Zitronen Joghurt, Lebkuchen und Fruchtmüsli

Wer noch weitere Idee sehen möchte und sich für Mahlzeiten inspirieren zu lassen, der kann gerne mal im emsa Projektbereich vorbeischauen: produkttest.emsa.com/emsa-clip-and-go/de-DE/testbereich

Fazit:

Die Verwendung der Boxen, der Transport und auch das reinigen sind wie üblich intuitiv und einfach in der Handhabung. Die Boxen haben nach nun täglichen Nutzungen immer dicht gehalten und dank der Einlegeelemente lassen sich Mahlzeiten gut kombiniert transportieren.

Negative Punkte sind mir bisher nicht aufgefallen. Die Boxen sind sehr gut verarbeitet und funktionieren so wie sie sollen. Oben im Text habe ich den Punkt zum kleinen Deckel des Soßenbehälters der Salatbox aufgeführt. Mir wäre das nicht mal aufgefallen, da der Deckel bei mir gehalten hat. emsa hat den Punkt inzwischen auch schon im Blick und ausgebessert.

Was ich mir noch wünschen würde, wären Sets aus Einlegeelementen, damit man in den verschiedenen Boxen einfach mehr und unterschiedlich einteilen kann. So wäre die Idee das man in der Brunch- oder Lunchbox z.B. drei gleich große Fächer einteilen könnte.


Hier könnt Ihr euch nochmal [Teil 1] [Teil 2] anschauen.

Wenn Ihr euch für weitere Produkttests zu emsa Produkten interessiert, dann schaut doch mal hier vorbei: www.blackedgold.com/emsa—produkttest.html

[Werbung] Die vorgestellten Produkte wurden für den Produkttest kostenlos zur Verfügung gestellt.

Produkttest:
Die Produkte aus diesem Beitrage wurden von der Firma emsa zur Verfügung gestellt. www.emsa.com. Weitere Produktinformationen findet Ihr auf der Herstellerseite.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s