Pringles Screamin‘ Dill Pickle

Pringles Screamin‘ Dill Pickle

Artificially Flavored

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:

Pringles_Dill_Pickle
Pringles Screamin‘ Dill Pickle – Artificially Flavored

Die Aufschrift „Artificially Flavored“ steht nebenbei direkt unter der Frontaufschrift, also direkt unter „Pickle“ und man kann sie so gut wie nicht lesen. Auch nur bei einem geringen Abstand ist diese Aufschrift nicht mehr sichtbar, da sie extrem dünne Linien hat und weiß/ grün auf grün wirkt. Wenn diese Aufschrift da stehen muss, aus rechtlichen gründen, dann ist es nicht gut umgesetzt / ggf. eine Lücke in Regelungen. Wenn die Aufschrift da nur so „zum Spaß“ steht, ist sie unsinnig, da nicht lesbar.

Die Zutaten (nach Angaben vom Import-Aufkleber): Getrocknete Kartoffeln, Pflanzenöl (enthält eines oder mehrere der folgenden Bestandteile: Maisöl,  Baumwollsamenöl, Sojabohnenöl und/oder Sonnenblumenöl), Maismehl, Weizenstärke, Maltodextrin und Reismehl, enthält 2% oder weniger: Salz, Dextrose, Natriumdiacetat,  Molke, Laktose, Mononatriumglutamat, Zitronensäure, Dillgewürz, Dillgurkengewürzextrakt, Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, natürliches Aroma und Tapioca-Dextrin.

In der Packung sind 158g. Die Menge an Zucker und Salz sind auf der Verpackung pro Portion angegeben. Eine Portion scheinen 6 Chips zu sein. Pro Portion sollen das ca. <1g Zucker sein. Salz habe ich nicht gesehen, die Chips sind aber vom Gefühl her nicht sehr salzig.


Dill ist mein Lieblingsgewürz :) Daher habe ich mich auf diese Sorte gefreut. Aber Dill und Gurke bei Chips? Da muss ich probieren um mir einen Eindruck zu verschaffen.

Optisch und in der Konsistenz finden sich hier die erwarteten und üblichen Pringles Chips. Die Chips sind abgerundet gebogen und in der Packung gestapelt, daher auch der Name Stapelchips.

Die Chips haben einen authentischen und angenehm intensiven Dill-Duft, sowie eine
leichte säuerliche Note. Im Hintergrund kommt ab und an ein Hauch des Eigengeruchs der Chips durch, man muss sich dafür aber schon drauf konzentrieren. Der Duft von Dill ist nebenbei recht perfekter und auch die Interpretation zu Gurke passt. Der Duft ist soweit wirklich sehr gut.

Also weiter zum Geschmack: hier gibt es eine leichte Note von Kartoffelchips, die sich etwas in den Hintergrund legt. Der Geschmack von Dill ist weiterhin gut, etwas milder als im Duft, aber ok. Die säuerliche Note der „Gurke“ ist im Geschmack deutlicher mit dabei und übertönt leider auch etwas den Dill. Gurke selbst ist es im Geschmack weniger, sondern eher einfach nur säuerlich, ähnlich zu eingelegten Gurken. Nach dem die Packung offen und ein Tag vergangen war, habe ich erneut probiert und da war die säuerliche Note gefühlt etwas milder, aber immer noch recht sauer. Die Chips wirken nahezu nicht salzig, was aber auch am säuerlichen liegen könnte, da es viel übertönt.

Fazit:

Dill ist hier nahezu perfekt umgesetzt und so halbwegs gut mit der säuerlichen Note von eingelegten Gurken kombiniert. Generell ist es sehr lecker und sehr interessant, aber leider auch mit dem säuerlichen eine klein wenig zu stark. Stellenweise übertönt die säuerliche Note einfach alles und nimmt sich im Mund zu viel ein. Wenn man sich daran gewöhnt hat, oder man dies mag, ist die Sorte aber richtig gut im Geschmack. Auch die Chips einen Tag stehen zu lassen und dann erneut zu probieren hat, zumindest gefühlt, die säuerliche Note etwas abgemildert. Insgesamt ganz lecker und es fehlt eigentlich nur  etwas weniger säuerliches und es wäre perfekt.

Anmerkung: Wie so oft ist das „Artificially Flavored“ natürlich schade.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.