Little Love Organic Raw Chocolate Dark Cherry & Almond

Little Love Organic Raw Chocolate Dark Cherry & Almond

Bio-Zartbitterschokolade mit Mandeln, Kirschen und Rosinen gesüßt mit Kokosblüttennektar

Gluten Free, Dairy Free, Vegan ; Glutenfrei, Milchfrei

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:

LittleLove_OrganicRawChocolate
Little Love Organic Raw Chocolate Dark Cherry & Almond – Bio-Zartbitterschokolade mit Mandeln, Kirschen und Rosinen gesüßt mit Kokosblüttennektar – Gluten Free, Dairy Free, Vegan ; Glutenfrei, Milchfrei

Die Zutaten: Kakaomasse*, Kakaobutter*, getrockneter Kokosblütennektar*, Mandeln (8%)*, getrocknete Kirschen (7%)*, Rosinen*, Maca Pulver*, Bourbon-Vanille*. Kakao: 85% mindestens  im Schokoladenanteil- *aus biologischem Anbau. Gluten Free, Dairy Free, Vegan  

In der Packung sind 25g. Auf 100g kommen ca. 17,2g Zucker.


Diese kleine Tafel ist eine von mehreren Sorten und sah interessant aus, daher habe ich mir eine zum probieren gekauft. Die Schokolade ist definitiv anders als andere Schokoladen und vielen würden es vielleicht nicht als Schokolade bezeichnen, aber ich finde die eigene Art auch ziemlich gut. Little Love Organic Raw Chocolate Dark Cherry & Almond ist eine Bio-Zartbitterschokolade mit Mandeln, Kirschen und Rosinen gesüßt mit Kokosblüttennektar. Dazu ist die Schokolade glutenfrei und ohne Milch. Letzteres mach u.a. einen wesentlichen Unterschied.

Diese Tafel duftet aromatisch, eher schon kräftig nach Schokolade, ist dabei süßlich mit den Aromen einer dunklen Schokolade, also auch leicht herb angehaucht. In einer Nebennote, die durchgehend präsent ist, schwingt aber eine Note mit, die ich von anderen Schokoladen her nicht kenne und nicht direkt beschreiben kann. Ob diese Note wohl der Kokosblütennektar ist? Oder es ist eine etwas hellere Note der dunklen Schokolade. In der Tafel sieht man ein paar Stückchen der Mandeln und ggf. auch der anderen Zutaten.

Die Schokolade lässt sich leicht abbeißen und hat eine ganz fein zerfallende Konsistenz. Es wird nicht direkt cremig im Mund, wie bei vielen anderen Schokolade, sondern zerfällt eher und entfaltet dabei einen ganz eigenen, leichten Geschmack.

Der Geschmack ist absolut interessant und anders. Durch das zerfallen der Schokolade gibt es ein besonderes Essgefühl und die Schokolade legt sich nicht in den Mundraum sondern scheint sich fast aufzulösen. Im Mund bleibt dabei ein hell säuerlich süßlicher Geschmack und es gibt ein feines knuspern der Mandeln, sowie etwas Biss und eine merkliche Kühle. Vom Kakao gibt es eine milde Note, mit dezenter Herbe, die aber durch die Kühle abgemildert wird und nicht im Vordergrund steht, auch ist die herbe nicht bitter, sondern neutral. Die Kirsche merkt man eher nur durch die feine säuerliche Note, die zwar ungewohnt ist, aber passt.

Fazit:

Insgesamt ganz anderes als andere Schokolade, aber auch sehr lecker. Kirsche und Mandeln könnte wesentlich kräftiger vertreten sein, da so die genaue Ausrichtung nicht ganz klar ist. Die Schokolade ist mild und leicht gehalten und die Kühle zusammen mit der säuerlichen Note sind doch mal präsenter. Im Nachgeschmack kommt am meisten Kakao Geschmack auf, aber immer noch sehr dezent. Abschließend vermutlich nicht der Geschmack, den viele erwarten würden, aber auf eine eigene Art ziemlich gut und gefällt mir.

Wenn Ihr einfach nur den gewohnten Schokoladengeschmack haben wollt, dann ist diese „Schokolade“ nichts für euch.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.