Xucker Edelbitter 75%

Xucker Edelbitter 75%

„Besser Süss“ ; Kakao 75% ; Xucker statt Zucker
Edel-Bitterschokolade mit Süßungsmittel. Kakao: 75% mindestens.

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:

Xucker_Edelbitter75
Xucker Edelbitter 75% – „Besser Süss“ ; Kakao 75% ; Xucker statt Zucker Edel-Bitterschokolade mit Süßungsmittel. Kakao: 75% mindestens.

Die Zutaten: Kakaomasse, Süßungsmittel: 23% Xylit; Kakaobutter, Emulgator: Lecithine (Sonnenblume); Aroma: natürliche Bourbon Vanille. Ohne Gentechnik. Vegan.

In der Packung sind 100g. Auf 100g kommen ca. 1,0g Zucker – davon mehrwertige Alkohole: 23g. „Das Produkt enthält von Natur aus Zucker“.


Das ist die Xucker Edelbitter 75% Schokolade, eine Edel-Bitterschokolade mit Süßungsmittel. Kakao: 75% mindestens. Die Tafel hat einen leichten Biss und ist damit von der Konsistenz bei einer herben Schokolade, da die meist dieser Tafeln einen leichten Bisswiederstand besitzen.

Der Duft ist eher teils aromatisch und teils unscheinbar, was zu einer dunklen Schokolade passt. Nicht alle dunklen Schokoladen haben einen starken, oder auffälligen Duft und meist nimmt man Honig ähnliches oder Kakao wahr. Hier ist es ganz ähnlich, zumindest mit Kakao Noten. Es ist eine helle Kakao Note.

Der Geschmack ist leicht süßlich, durch Xylit, dabei etwas anders als Zucker und es gibt einen leichten Kakaogeschmack. Allerdings gibt es durch die Eigenheiten von Xylit auch andere Eindrücke, als bei regulären Tafeln (z.B. welche mit Zucker). Die Schokolade hat einen herben Geschmack, ist aber im Hauptteil nicht bitter. Erst im Nachgeschmack kann man eine leichte Herbe verspüren, die im Mundraum bleiben kann.

Man schmeckt eine gute Kühle und die Süße von Xylit. Xylit ist im Eigengeschmack sehr nahe am Zucker und ein sehr angenehmer Süßstoff, aber auch hier kann der übermäßige Einsatz eine gewisse süße Spitze im Geschmack verursachen. Für einen richtig guten Geschmack empfiehlt es sich evtl. wirklich nur einzelne Stücke zu Essen, da sonst die Eigenheiten des Xylits etwas überhandnehmen.

Fazit:

Generell eine leckere dunkle Schokolade, die ohne, oder nur mit wenig Zucker auskommt. Isst man einzelne Stücke und dabei auch mit etwas Abstand, ist mindestens der erste Abschnitt eines Stückes richtig gelungen. Erst ab der Mitte kommt die Süße des Xylits mit hinzu und nimmt dann etwas von der typischen Art der Schokolade weg. Mir schmeckt Xylit, daher ist es für mich ok, aber man merkt den Unterschied zu “normaler” Schokolade doch deutlich. Es wird dann kurz etwas kühl und eine ungewohnte Süße und ggf. Eine Spitze der Süße kommt auf. Nicht immer wirkt die Süße rund, aber es ist soweit gut. Im Nachgeschmack braucht die Süße eine Weile um sich zu legen, bis es wieder die herbe Note erreicht, wie man es auch von anderer herber Schokolade her kennt. Insgesamt richtig lecker, allerdings merkt man mindestens ab der Hälfte eines Stückes den Unterschied von Zucker. Wer sich nicht darauf einstellen kann, wird hier nicht glücklich, ansonsten ist es eine leckere Alternative.

Tipp: Für den ein oder anderen bringt vielleicht ein neutraler Träger, wie z.B. helles Brot eine zusätzliche Harmonie in den Geschmack. Stark getoastetes Toastbrot oder Ciabatta Brot eignen sich hervorragend um mit einem Stück Schokolade gegessen zu werden.

Tipp: Nicht zu viele Stücke der Tafel hintereinander Essen, da sonst die Süße zu “stark” werden kann.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.