edlesgrün classic 57

edlesgrün classic 57

„Das Erfrischungsgetränk mit Charakter“
Mit Holunderblüten, Zitrusfrucht, GrünTee-Extrakt, Acerolakirsche und Guarana

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:

edlesgrün_classic57
edlesgrün classic 57 – Das Erfrischungsgetränk mit Charakter – Mit Holunderblüten, Zitrusfrucht, Grüner Tee, Acerolakirsche und Guarana

Die Zutaten: Wasser, Fruktosesirup, Zitronensaft aus Zitronensaftkonzentrat (7,0%), Acerolasaftkonzentrat (1,0%), Holunderblüten-Extrakt (0,2%), Kohlensäure, Guarana-Extrakt*, natürliches Aroma, Grüntee-Extrakt (0,001%). *Koffein aus Guarana-Extrakt (0,01%). Vegan

In der Dose sind 250ml. Auf 100ml kommen ca. 8,9g Zucker.


Das klang interessant und sieht auch schick aus, für eine schlichte Dose: edlesgrün classic 57. In der Dose ist eine Erfrischungsgetränk mit u.a. Holunderblüten, Zitrusfrucht, Grünetee-Extrakt, Acerolakirsche und Guarana.

Das Getränk hat etwas von Kräuterlimonade, aber auch wiederum nicht direkt. Die grüne Optik der Dose beeinflusst da die Wahrnehmung vielleicht etwas. Die Zutaten legen zumindest eine Mischung mit fruchtiger Note nahe. Zuerst hatte ich hier irrtümlich „Grüner Tee“ gelesen, anstatt „Grüntee-Extrakt“, allerdings hätte es im Hintergrund auch grüner Tee sein können. Es ist für mich schwer zu beschreiben. Quasi eine Limonade mit Frucht, aber nicht so spritzig fruchtig, sondern eher etwas unerwartet. Ein nicht alltäglicher Duft.

Im Geschmack ist es leicht süßlich, aber auch säuerlich und zieht ganz kurz etwas den Mund zusammen, während man noch an die Süße denkt. Eine feine Kohlensäure ist in guter Menge mit dabei. Es ist leicht, süßlich und säuerlich und erinnert mich weiterhin an Kräuter und fruchtige Elemente, auch wenn Kräuter anderes schmecken würden. Auch könnte es, weiterhin aus der falsch gelesenen Zutat resultierend, im Hintergrund  mildem grünem Tee ähneln. Die Früchte sind durch die Kohlensäure und der säuerlichen Note von Acerola und Zitrone, sowie der guten Süße und dem fruchtigen vom Holunder etwas ganz eigenes.

Fazit:

Schmeckt interessant. Das säuerliche ist nicht mal so stark, aber punktuell überrascht es und an der Zungenspitze vernimmt man eine zusätzliche herbe Note. Die Aromen sind nicht alltäglich und das fruchtige durch Kohlensäure, säuerliche Note und Süße zu einem neuen Geschmack kombiniert. Geschmacklich mal was anderes und ganz gut.

Korrekturhinweis: Zuerst hatte ich „Grüner Tee“ gelesen und nicht „Grüntee-Extrakt“, was natürlich nicht den Geschmack beeinflusst, aber die Interpretation, bzw. das aufgeschriebene. Ich habe ein paar Stellen abgeändert. Tatsächlich hätte es im Hintergrund aber eine Basis aus mildem grünem Tee, in geringer Stärke haben können.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.