KitKat Sakura Cherry Blossem Japanese Sake

KitKat Sakura Cherry Blossem Japanese Sake

Japan Import

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

Die Angaben (Zutaten) zum Produkt darf ich freundlicherweise  von https://www.krakenkind.de übernehmen, wo ich die KitKats auch erworben habe.

So sieht die Verpackung aus:

KitKat_SakuraCherryBlossem_Sake
KitKat Sakura Cherry Blossem Japanese Sake – Japan Import

Die Zutaten: Quasi-Schokolade (Zucker, Laktose (Milch), Pflanzenöl, Vollmilchpulver, Kakaobutter), Weizenmehl, Laktose (Milch), Pflanzenöl, Sakura Kirschblütenblattextraktpulver, Sakepulver (Alkohol, Dextrin), Zucker, Hefe, Kakaopulver, Vollmilchpulver, Kakaomasse, Kakaobutter, Emulgator, Aroma, Natriumbikarbonat, Farbstoffe (Rote Rübe, Rotreisschimmel), Hefe Nahrung.

In der Packung sind 140g, aufgeteilt auf 12 einzeln verpackte Stücke. Auf 100g kommen ca. 41g Zucker.


Sake und Kirschblüten, woran sonst denkt man im Bezug zu Japan? … Ninjas, ok, aber ansonsten kommen einem doch Sake und Kirschblüten in den Sinn. Der nächste Japan Import: KitKat Sakura Cherry Blossem Japanese Sake:

Diese KitKats duften bereits durch die Verpackung hindurch, also auch durch die gesamte Umverpackung. Es ist eine intensive Sorte. Es duftet hell intensiv nach Sake mit leicht alkoholischer Note, ähnlich kräftigen Schnaps Pralinen aber doch etwas anders. Dazu kommt eine süß blumige Note. Entweder man mag den Duft oder nicht, denn das blumige ist gewöhnungsbedürftig und kann an Seife oder Creme erinnern, die es oft mit solchen Duftnoten gibt.

Die KitKats haben eine rosa Schokolade, eine weiße Schokolade, die mit Sakura Kirschblütenblattextraktpulver und mit Sakepulver vermischt ist. Unter der Schokolade kommen die typischen Waffeln von KitKat zum Vorschein. Im Geschmack trifft man wieder auf die Aromen die man bereits zuvor im Duft hatte. Blumig und alkoholische Note mit guter Süße. Man könnte es Teils auch als blumig / fruchtigen Pudding interpretieren, aber dann sind doch zu viele abweichende Aromen dabei. Die Mischung kann auch an blumigen Marzipan erinnern, wenn man z.B. an Rosenwasser denkt.

Fazit:

Eine interessante und besondere Sorte, aber auch gewöhnungsbedürftig. Man merkt den KitKats eine blumige Note und ein Hauch von Sake, also eine alkoholische Note, an. Der Gesamteindruck ist dabei recht blumig, könnte Bonbons treffen aber auch Seife, zumindest von den blumigen Noten her. Der Geschmack ist gut und bringt neben dem blumigen auch leichte weiße Schokolade und eine leichte alkoholische Note wie von Schnaps, aber immer überlagert von blumigen Noten und Süße. Bei der Sorte bin ich unentschlossen. Es schmeckt ganz gut, ist aber eher nicht mein Fall. Zum Probieren war es aber auf jeden Fall interessant!


Wie gesagt, habe ich die KitKats selbst bezahlt, aber die Angaben (Zutaten) zum Produkt darf ich freundlicherweise von http://www.krakenkind.de übernehmen, wo ich die KitKats auch erworben habe. Wenn Ihr auch was besonderes aus fernen Ländern probieren wollt, könnt Ihr da ja mal vorbeischauen :) 


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.