Western Digital Gold Edition 2TB

Western Digital Gold Edition 2TB

WD 2TB WD2005FBYZ Gold 7200 SA3
HDD Festplatte. Serie „WD Gold“, Modellbezeichnung „WD2005FBYZ“

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Festplatte aus:

wd_westernDigital2tb
Western Digital Gold Edition 2TB – HDD Festplatte. Serie „WD Gold“

Bei der WD Gold 2 TB handelt es sich um eine Festplatte, die eher für Server gedacht, aber natürlich auch in einem normalen Computer nutzbar ist. Vermutlich ist die Platte allerdings auf einen Dauerbetrieb ausgelegt und dahingehend optimiert.

Es ist eine 3,5 Zoll Festplatte mit 2 TB Kapazität und 1x 15-Pin Stromanschluss, sowie einem 1x SATA/600 Anschluss. Datentransferrate – Lesen: 200 MB/s. Drehzahl: 7.200 U/min. Sektorengröße: 512 Byte. Cache: 128 MB. Abmessungen: Breite: 101,6 mm x Höhe: 26,1 mm x Tiefe/Länge: 147 mm. In meinem Tower ist die Platte nun in einer Festplatten-Schiene befestigt.

Meine alte Festplatte, eine andere Marke und schon seit ein paar Jahren im Einsatz, hat inzwischen den S.M.A.R.T. Status “bad” erhalten und mehrere Bereiche können nicht mehr ausgelesen werden, daher musste eine neue Festplatte her.

Die Suche nach einer Festplatte ist dabei ebenso einfach wie bei allen anderen Bauteilen für PCs … also gar nicht einfach. Viele Produkte, viel Ähnlichkeiten, unterschiedliche Preise und am Ende weiß man nicht mehr was man mit den ganzen Informationen Anfange soll. Jemand der sich stetig damit beschäftigt (Interessierte & Profis) wissen ungefähr was man nutzen könnte, aber am Ende liest man erstmal nur „Datenblätter“. Aktuell findet man viel zu große Festplatten mit 16 TB und mehr, aber ich möchte ungern mehr als 2 TB haben, da sonst zu viele Daten auf einmal weg sein könnten, wenn etwas schief geht. Viele Testplattformen berichten auch über Festplatten, aber jede Platte kann ja individuell sein und die Tests sind schnell veraltet (was ggf. nicht schlimm ist). Auch ist immer die Frage, wie wird ein Langzeitprodukt getestet? Einmal die Eckdaten vergleichen und die Zugriffsgeschwindigkeit sind nett, aber die Haltbarkeit und Störanfälligkeit kennt man dadurch auch nicht. Damit gibt es zwar Empfehlungen und bei Händlern hunderte positive Bewertungen, aber auch zahlreiche negative. Weiterhin bleibt man ratlos und entscheidet sich am Ende für eine Mischung aus dem gewünschten und Händlerangeboten. Wer ein bisschen tiefer gräbt, findet hier und da gute Berichte, aber ein Fragezeichen bleibt eigentlich immer.

Meine Überlegungen: HDD 2 TB und Maximal 4 TB, gute Geschwindigkeit, namhafter Hersteller, nicht mehr als 150 € (ist leider schon viel Geld, aber es gibt auch Modell zwischen 50€ & 60€. Für alle denen das egal sein kann, gibt es auch preislich teurere Modelle).

Meine Auswahl: Nach mehrere Stunden Recherche hat man dann ein paar Angebote gesehen und Kommentare gelesen, hat aber im Endeffekt nur wenig Wissen dazugewonnen. Bei mir hat es dann zwischen zwei Herstellern geschwankt, wobei eine Platte im Angebot bei ca. 60 € lag, allerdings einige Bewertungen auf einige Montagsmodelle hinwiesen (zwar selten und über Jahre verteilt, aber mehrmals selten ist häufiger) und die andere Wahl war eine Western Digital Gold Edition für etwas über 100€ + Versand (auch bei der Platte gibt es hier und da ein paar Berichte von Montagsmodellen, aber war am Ende irgendwie überzeugender). Am Ende habe ich mich, immer noch recht unschlüssig, für die Western Digital entschieden, da ich bei der Firma die Editionsbezeichnungen mag. Bauchentscheidung. Die Platte ist recht zügig in der Leserate und hat eine gute Cache Größe. Manchmal werden Platten mit langsameren Umdrehungen als haltbarer genannt, aber die letztendliche Haltbarkeit ist eh Glückssache.

Nach der Einrichtung der Platte stehen bei meiner Festplatte 1907728 MB (1907,728 GB) zur Verfügung, also nicht ganz 2 TB. Das liegt ggf. an Systemstellen die für Plattendaten reserviert sind, o.ä. Diese Werte schwanken immer ein wenig.

Die Platte, wie auch viele andere die man so findet, ist als NAS Festplatte (für Server usw.) ausgewiesen und immer wieder liest man die Frage ob diese auch in Spiele PCs (Gaming Computer) verbaut werden kann und es spricht halt nichts dagegen. Man liest auch nichts gegenteiliges, bzw. bekommen Fragesteller meist keine Antwort darauf. NAS Platten sind auf lange Lebenszeit ausgelegt, allerdings ist das häufige ein und aus Schalten nicht so toll für die Festplatten / für alle Festplatten. Im normalen PC funktionieren die Platten aber genauso gut.

Der Einbau ist ganz einfach. Es werden die Kabel für Strom und die Datenübertragung benötigt, die vom Kabelbaum des Netzteils und von der Verbindung zum Mainboard kommen. Beim Starten und Anfahren der Festplatte ist nur kurz etwas zu hören, ansonsten läuft die Platte flüsterleise und schnell. So viel mehr wesentliches kann man dann zur Platte gar nicht sagen, außer halt technische Daten des Herstellers und Lese- und Schreibgeschwindigkeit. Meist sind größere Platten etwas schneller im Zugriff, aber auch die 2 TB Variante läuft wunderbar schnell, schneller als meine alte Festplatte. Im normalen Betrieb, also beim Spielen oder Arbeiten mit Programmen merkt man da halt nichts und erst ein Test mit Software zum erfassen der Leseraten usw. bringt dann mehr Infos, aber die findet Ihr dann ggf. irgendwo im Internet :)

Die Festplatte wurde in einem kompakten Karton, eingefasst in gewellten Schaumstoff und selbst nochmals eingeschweißt zugestellt. Eine wirkliche Umverpackung, wie bei anderen Bauteilen, gibt es hier nicht (z.B. bunte Kartons für Grafikkarten). Es handelt sich um Bulk-Ware und kommt ohne Zubehör, Handbücher oder ähnliches.

Fazit:

Zur Festplatte selbst möchte ich nicht weiter auf die technischen Daten eingehen, da diese oft im Netz zu finden sind und auch ggf. kompetenter und richtiger aufgeführt werden. Ich habe schon seit mehrere Jahren nichts mehr in der Richtung gemacht und bin aus der Materie ziemlich raus. Im Endeffekt bleibt ja nur die Frage ob die Platte läuft und das tut sie. Die Festplatte wirkt, im Vergleich zu meiner alten Platte, schnell im Zugriff. Das merkt man z.B. beim kopieren von Inhalten zwischen zwei Festplatten oder beim übertragen von Fotos meiner Kamera auf die Platte. Geht alles angenehm schnell. Die Platte läuft aktuell flüsterleise und wird problemlos vom Rechner erkannt. Spiele und andere Anwendungen laufen selbstverständlich. Jetzt bin ich gespannt, wie lange die Platte ihren Dienst erledigt :)


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.