KitKat a Taste of Caramel Cappuccino

KitKat a Taste of Caramel Cappuccino

KitKat Caramel Cappuccino Tafel ; Limited Edition ; Knusperwaffel umhüllt mit Milchschokolade (39%) und weißer Schokolade (30,6%), Cappuccino- und Karamellgeschmack

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:

KitKat_Caramel_Cappuccino
KitKat a Taste of Caramel Cappuccino – KitKat Caramel Cappuccino Tafel ; Limited Edition ; Knusperwaffel umhüllt mit Milchschokolade (39%) und weißer Schokolade (30,6%), Cappuccino- und Karamellgeschmack

Die Zutaten: Zucker, Kakaobutter, Weizenmehl, Vollmilchpulver, Palmfett, Kakaomasse, Magermilchpulver, Molkenerzeugnis, Butterreinfett, Emulgator [Lecithine (mit Soja), Polyglycerin-Polyricinoleat], natürliche Aromen, karamellisierter Zucker, fettarmer Kakao, Salz, Backtriebmittel (Natriumcarbonate).

In der Packung sind 112g. Auf 100g kommen ca. 52,4g Zucker.

KitKat_Tafel
„KitKat a Taste of“ Tafeln in verschiedenen Sorten z.B. „Delicious Coconut“, „Caramel Cappuccino“ und „Double Chocolate“

Im Prinzip eine breite KitKat- oder eben eine Schokoladentafel mit Waffelfüllung und der Einteilung wie bei KitKat Riegeln.

Die Stücke oder die Tafel ist schön gemustert oder marmoriert und duftet recht aromatisch nach Kaffee Noten, gemischt mit Karamell. Der Duft hat deutliche herbe und ist eher weniger mild. So harmonisch glatt wie manch eine Schokoladenfüllung mit Kaffee wirkt es definitiv nicht und ist nicht ganz so mein Fall. Ich würde den Duft eben als nicht rund / glatt, sondern mit Ecke und Kanten beschreiben. Aus der Nähe gewinnt man dem Duft eine Vanille Note ab. Das gesamte Büro riecht inzwischen nach Kaffee, dabei ganz angenehm und dennoch auch herb.

Auch diese Tafel knuspert wie KitKat und besteht aus Waffelschicht, Cremefüllung und einer Schokoladenhülle. Der Geschmack ist erstmal süß und im Vergleich zu Duft sehr unauffällig. Es ist eine leichte süße die sich gefühlt etwas anders aufbaut als bei anderer Sorte und der Geschmack startet parallel ganz mild mit Karamell und Cappuccino. Vanille und eine milde Herbe (die in Nuancen ggf. an Knäckebrot erinnert, so wie man es im Duft bei Pulverkaffee auch schon mal findet) kommen gefühlt noch hinzu.

Ich habe den Geschmack erst gar nicht wahrgenommen, da die Tafel vor mir lag und der Duft so auffällig überlagernd und ablenkend war. Man sollte unbedingt die Tafel weglegen, bevor man probiert.

Fazit:

Eine tolle Kombination, aber der Duft ist Geschmackssache und meiner Meinung nach nicht ganz so rund wie es hätte sein können und auch der Geschmack kommt nicht so gut am Duft vorbei. Im Geschmack ist die Sorte mild, hat generell aber gemischte Aromen, ist aber nicht direkt vergleichbar mit anderen Kaffee Schokoladen oder Pralinen, da es irgendwie nicht ganz so glatt wirkt. Insgesamt ganz lecker, aber nicht ganz mein Fall.

Beim erneuten Probieren würde ich ein eine süße Waffel denken, die man in Cappuccino eingetaucht hat.

Eine tolle Idee KitKat als Tafeln anzubieten und es spart auch Verpackung ein, dürfte daher für alle Seiten einen Vorteil darstellen. Es entfallen die Umverpackungen für viele einzeln verpackte kleine KitKats.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.