DosenBistro Brotzeit Hausbrot (Roggenmischbrot)

DosenBistro Brotzeit Hausbrot (Roggenmischbrot)

kräftig aromatisches Roggenmischbrot aus unserer Hausbäckerei
Von Natur aus Vegan. Sauerteig, Roggenmehl, Weizenmehl & Hefe 

Übersichts-Beitrag: Conserva.de 7 Tage Notvorrat Basic (2019)

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

Mehr Infos findet Ihr unter Conserva.de – Dosen Bistro: https://shop.conserva.de/de/56-dosenbistro [Notvorrat ; Konserve ; MRE ; Meal ready to eat ; Outdoor Ration ; Notration]

Ohne Kühlung lagern. Verzehrfertig. Kein zusätzliches Trinkwasser für die Zubereitung benötigt.

So sieht die Dose aus:

DosenBistro_Hausbrot_Brotzeit
DosenBistro Brotzeit Hausbrot (Roggenmischbrot) – kräftig aromatisches Roggenmischbrot aus unserer Hausbäckerei ; Von Natur aus Vegan. Sauerteig, Roggenmehl, Weizenmehl & Hefe

Die Zutaten: Wasser, Sauerteig (15% Roggenvollkornmehl, 75% Wasser), Roggenmehl (28%), Weizenmehl, jodiertes Speisesalz (Salz, Natriumjodat), Hefe

In der Packung sind 320g. Auf 100g kommen ca. 1,3g Zucker und 1,5g Salz.

DosenBistro_Hausbrot
DosenBistro Brotzeit Hausbrot (Roggenmischbrot) – kräftig aromatisches Roggenmischbrot aus unserer Hausbäckerei ; Von Natur aus Vegan. Sauerteig, Roggenmehl, Weizenmehl & Hefe

Brot in der Dose? Einige Hersteller haben ganz verschiedene Brot-Varianten in Konserven und das funktioniert gut. Diese Variante hier ist wie ein kleines Brot in der Dose, also nicht an den Rändern der Dose anhaftend. Optisch hat das Brot eine gleichmäßige Farbgebung und sieht auch im Inneren angenehm aus. Es ist ein ####### Brot und hat einen mild würzigen Geschmack.

Man schneidet hier nun z.B. einzelne Scheiben und macht irgendwas drauf, wie z.B. den Dosen Bistro Gouda oder die Marmeladen von Dosen Bistro (die jetzt nicht in der Ration dabei war). Natürlich kann man das Brot auch als Beilage zu den anderen Mahlzeiten nutzen, in Wasser tunken, oder auch einfach leicht rösten.

Das Brot hat einen leicht säuerlicher Duft, der aber recht schnell verfliegt und dann nur noch aus nächster Nähe merkbar ist. Der Duft hat Noten von Roggenbrot mit einem Hauch von Beere oder normales Roggenbrot. Es wirkt etwas kompakt und hat feine Lufteinschlüsse, aber keine größeren. Die Krust ist optisch vorhanden, ist aber nicht knusprig und ist kaum unterschiedlich zum Kern. Das Brot ist leicht nachgeben und wird schnell weich im Mund. Das Brot kann man theoretisch auch pur Essen, wird dann aber doch etwas trocken, auch wenn es sich eher noch leicht saftig anfühlt. Es hat einen mild würzigen Geschmack und man kennt die Aromen von Brot aus der Bäckerei.

Fazit:

Klar, man kann einfach zum Bäcker geben und Brot kaufen, aber ist das immer möglich? Unterwegs, in der Natur oder auf langen Reisen, hat man vielleicht nicht die Möglichkeit an Brot zu kommen oder auch in Notsituationen gibt es möglicherweise einfach keine Grundnahrungsmittel. Damit dann keine Panik ausbricht gibt es Brot in der Dose und das ist haltbar und hat dazu noch eine gute Konsistenz und einen guten Geschmack. Es gibt beim Bäcker viele verschiedene Sorten Brot, daher wird diese hier nicht jedem Anspruch gerecht, aber es ist ein solides gutes Brot. Tatsächlich gibt es identisches Brot auch einfach so zu kaufen, nur eben nicht in der Konserve.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.