Alfort Black

Alfort Black

von Bourbon ; Mini Dark Chocolate Biscuits ; Knuspriger Schokoladen Mürbekeks mit Dunkler Schokolade ; Japan Import 

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

Die Angaben (Zutaten) zum Produkt stammen von https://www.krakenkind.de wo ich die Sorte auch erworben habe.

So sieht die Verpackung aus:

Alfort_Black_Biscuits
Alfort Black von Bourbon ; Mini Dark Chocolate Biscuits ; Knuspriger Schokoladen Mürbekeks mit Dunkler Schokolade

Die Zutaten: Kakaomasse, Zucker, Weizenmehl, ungehärtetes Pflanzenfett, pflanzliche Fette und Öle, Kakaopulver, Vollkornmehl, Vollmilchpulver, Weizenkleie, Salz, Weizenkeime, verarbeitete Stärke, Emulgator (Sojabohnen), Backtriebmittel, Aroma.

In der Packung sind 55g. Auf 100g kommen ca. 48g Zucker.


Das sind kleine Vollkorn-Butterkekse überzogen von einer guten Menge dunkler Schokolade. Die Verpackung gefällt mir wahnsinnig gut. Eine wirklich schöne Kombination aus Farbe, Motiv und Schriftsetzung. Die Kekse sind im Karton, unter einer, ebenfalls schicken Folie, auf einem Kunststoffschälchen, aufgereiht. Die Kekse bestehen aus einem kleinen Kakao-Keks und sind mit einem Motivdeckel aus Schokolade bedeckt. Der Keks ist an der unteren Seite sichtbar. Der Keks liegt nicht immer perfekt mittig in der Schokolade, aber das Motiv ist bei keinem Stück beschädigt. Passend zum Kompass auf der Verpackung, sind die Motive der Schokolade mit Booten versehen. Optisch alles stimmig.

Im Duft ist es eine hell-süßliche dunkle Schokolade, die aber noch nicht auf dunkle Schokolade schließen lässt. Beim Essen hat der Keks eine leichte Getreidenote mit Kakao und die Schokolade eine angenehme Kakao-note, mit feiner Süße und einem Hauch von fruchtigem Antlitz. Die Kombination ist eine Mischung aus guter Kakao Note, einer leichten cremigen Konsistenz der Schokolade, feiner Süße und einer feinen herbe vom Keks mit Getreide Aromen. So gesehen ist es eine süße feinherbe Schokolade, die sehr rund im Aroma wirkt. Der Keks gibt einen leichten Kontrast und lässt mich an die Schokoflocken mit Knäckebrot denken, die ebenfalls eine fein Herbe aufweisen.

Fazit:

Das erste Stück lies mich kurzzeitig an zu einfache Schokolade denken, da ich auf dunkle Bitterschokolade gewartet hatte, aber dann merkt man was hier eigentlich vor einem liegt. Es ist nicht bitter, sondern feinherb – süßlich mit angenehm runder Kakao-Note. Überzeugt mich vollkommen und kann man so wegessen.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.