Ritter Sport Cashew

Ritter Sport Cashew

geröstet und gesalzen ; Nuss-Klasse.
Vollmilchschokolade mit gerösteten, gesalzenen Cashewkern-Stückchen (22%)

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:

RitterSport_Cashew
Ritter Sport Cashew – geröstet und gesalzen ; Nuss-Klasse. Vollmilchschokolade mit gerösteten, gesalzenen Cashewkern-Stückchen (22%)

Die Zutaten: Zucker, Cashewkerne, Kakaobutter, Kakaomasse, Vollmilchpulver, Laktose, Magermilchpulver, Butterreinfett, Emulgator: Lecithine (Soja), Salz. Kakao: 30% mindestens im Schokoladenanteil.

In der Packung sind 100g. Auf 100g kommen ca. 46g Zucker und 0,47g Salz.


Hier haben wir eine Vollmilchschokolade mit gerösteten, gesalzenen Cashewkern-Stückchen. Es ist die bekannte Ritter Sport Schokolade und eben viele kleine Stücke von Cashew eingemischt. Die Schokolade zergeht angenehm im Mund und hat zuvor einen ganz leichten Biss. Die Kerne geben ebenfalls einen leichten Biss sind aber generell eher weich und die gesamte Kombination ist damit z.B. weicher als eine Tafel mit Haselnuss -Stücken. Es duftet leicht nussig und süßlich nach Schokolade.

Im Geschmack merkt man zuerst die Cashews, da die eben die ungewohnte Neuerung sind, aber gleichzeitig kommt auch die gewohnt süße Schokolade auf. Man merkt recht schnell, dass die Schokolade eigentlich zu süß für das Aroma von Cashews ist und damit einiges vom milden Aroma auch in den Hintergrund verschwindet. Die Kombination hat aber natürlich auch einen ganz eigenen Geschmack und harmoniert von den Aroma dann doch eher gut. Teils wirkt es wie ein leichter Geschmack von Karamell in der Schokolade und dazu kommt eine leicht salzige Note. Das salzige verstärkt stellenweise den Eindruck von Karamell. Die Cashews sind allerdings ab einem gewissen Punkt nicht mehr sonderlich präsent.

Fazit:

Diese Sorte hat mehrere Facetten und ist anders als erwartet. Wenn man eine Sorte mit Haselnuss hat, gibt es einen klaren Geschmack, aber hier ist es eher ein feines Aroma und teils auch eher im Hintergrund. Die Schokolade nimmt sich doch viel vom Geschmack oder ist recht präsent. Das salzige mischt sich hier auch noch mit ein und die Kombination wirkt dann wie ein Karamell in der Schokolade. Ganz lecker, aber irgendwie auch etwas wenig von Cashew, bzw. eben die Kerne nicht pur, sondern mit Schokolade.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.