Farmland 12 Bayerische Kartoffelknödel

Farmland 12 Bayerische Kartoffelknödel

Selbstverständlich noch gut, auch als Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 2016 

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:

Farmland_BayerischeKartoffelknödel
Farmland 12 Bayerische Kartoffelknödel [Hier eine Packung MHD 2016, probiert 2020]
Die Zutaten: Kartoffeln, Kartoffelstärke, modifiziert Stärke, jodiertes Speisesalz, natürliche Gewürzaromen, natürliches Aroma, Emulgator Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren; Säuerungsmittel Citronensäure; Antioxidationsmittel Natriummetabisulfit; Farbstoff: Kurkumin und Riboflavin. Benötigt zusätzlich 0,75L Flüssigkeit (Wasser)

In der Packung sind 309g. Auf 100g kommen ca. <0,5g Zucker und 0,91g Salz. Glutenfrei

Die Zubereitung: Beutelinhalt in 0,75 Liter kaltes Wasser einmischen und 10 Minuten quellen lassen. Knödel zu ca. 90g formen und in leicht gesalzenes, kochendes Wasser legen. Knödel ca. 1 Minute aufkochen und dann 20 Minuten ziehen lassen.

Kartoffelknödel
Die Kartoffelknödel ; zusätzlich mit etwas Butter und Kräutersalz

Das Pulver hat einen leichten Kartoffelduft, ist zwar im Duft nicht „frisch“, aber hat auch bei über 4 Jahren abseits des MHD einen guten Duft. Optisch sieht es auch gut aus, also die typische hell gelbliche Farbgebung.

Das Pulver mit Wasser vermischt, ähnelt am Anfang Kartoffelbreipulver, quillt dann aber deutlich stärker auf und pappt zusammen. Nach den 10 Minuten kann man daraus ganz einfach Knödel formen. Beim Kochen sollte man darauf achten, dass das Wasser heiß ist und dann braucht es eine Weile bis die Knödel durch sind. Knödel schwimmen nebenbei oben, wenn Sie fertig sind.

Die fertigen Knödel sind dann leicht pappig und haben eine typische leicht zähe Konsistenz. So sind Knödel meistens (zumindest aus Knödelteig aus der Kühlung oder aus Pulver).

Geschmack: Kartoffelknödel, mit leichtem Kartoffelgeschmack. Wenn die Knödel richtig durch sind und nicht verkocht wurden, schmeckt es gut und hat minimalen Biss an gewissen stellen. Verkochte Stücke oder welche die nicht ganz durch sind, schmecken deutlicher nach Pulver, bzw. man erkennt die Basis auf Pulver am Geschmack leicht.

Fazit:

Wie man sieht, sehr lange haltbar und schnell zubereitet. Am Ende hat man eine gute Menge und der Geschmack ist auch gut. Macht man alles richtig, passt der Geschmack und die Konsistenz. Ist es nicht durch oder verkocht, geht es etwas mehr in die Richtung Pulver, aber generell schmeckt man immer die Basis von Pulver an gewissen Momenten aus Geschmack und Konsistenz. Insgesamt ist es aber lecker, zwar anders als aus frischen Kartoffeln aber auf seine Art eben lecker. :)


Tipp: Auf der Verpackung werden noch Kräuter zum einmischen vorgeschlagen.
Tipp: Fertige Knödel kann man auch anbraten, z.B. in Scheiben.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.