Twix Salted Caramel

Twix Salted Caramel

Knusperkeks (26%) mit zartem Karamell (32%) umhüllt von Milchschokolade (35%) und einer extra Prise Salz

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:

twix_saltedCaramel
Twix Salted Caramel – Knusperkeks (26%) mit zartem Karamell (32%) umhüllt von Milchschokolade (35%) und einer extra Prise Salz

Die Zutaten: Zucker, Glukosesirup, Weizenmehl, Palmfett, Kakaobutter, Magermilchpulver, Kakaomasse, Milchzucker, Butterreinfett (aus Milch), Süßmolkenpulver (aus Milch), Salz, fettarmer Kakao, Emulgator (Sojalecithin), Backtriebmittel (E500), natürlicher Vanilleextrakt.

In der Packung sind 230g, aufgeteilt auf 5x (2 x 23g) einzeln verpackte Riegel. Auf 100g kommen ca. 49g Zucker.


Der Riegel duftet recht unscheinbar nach Twix / Schokolade und evtl. schon mit einem Hauch von Salz im Duft.

Es knuspert wie Twix, hat eine guten Menge Karamell und eine auffällig salzige Note. Das salzige nimmt man zuerst nur ganz mild wahr, oder auch gar nicht, wenn man zu viel Salz gewohnt ist, aber dann nimmt es leicht zu. Spätestens wenn man auf ein Stück Salz trifft, kommt der Geschmack richtig auf. Das Karamell und die Schokolade hat man im Geschmack ganz regulär, wobei mir die Menge an Karamell gerade etwas gesteigert vorkommt. Parallel knuspert der bekannte, leicht zergehende Keks. Die Konsistenz ist weich, nur der knuspernden Keks hat einen leichten Widerstand.

Das salzige nimmt mit der Zeit etwas zu, bleibt aber auf einem guten Level im Verhältnis zu den anderen Zutaten. Das Salz müsste ins Karamell eingemischt sein und es sind kleine, aber doch etwas gröber Salzstücke, die man beim Essen merkt. Das Salz ist nicht in so großer Menge vorhanden, wodurch man bei einzelnem Bisse auch zuerst denken könnte, dass es nur ganz minimal im Aroma vorhanden ist, aber früher oder später trifft man auf ein Salzkristall und dann kommt das Salz richtig zur Geltung.

Je nachdem wie gut ein Stück mit Salz versorgt ist, hat man mal mehr und mal weniger salzige Noten. Es kann durchaus auch kurzzeitig kräftiger als die anderen Aromen sein, ist aber nicht so kräftig wie beispielsweise einfaches Speisesalz. Der Geschmack bleibt daher angenehm.

Fazit:

Konsistenz und Optik wie bei Twix, also weich und knuspernder Keks und dazu nun ein extra an Salz. Die etwas gröbere Körnung des Salzes macht die salzige Note etwas überraschender, da diese nicht im vollen Umfang von Anfang an im Geschmack vorhanden ist. Insgesamt sehr lecker.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.