Happy Belly Mixed nuts – Natural unsalted

Happy Belly Mixed nuts Natural unsalted

Nusskernmischung aus Haselnusskernen, Cashewkernen, Walnusskernen und blanchierten Mandeln ; Eine Amazon-Marke

Idee: dafür kann man die Nüsse verwenden Brownies

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst

So sieht die Verpackung aus:

HappyBelly_Mixednuts_natural_unsalted
Happy Belly Mixed nuts Natural unsalted – Nusskernmischung aus Haselnusskernen, Cashewkernen, Walnusskernen und blanchierten Mandeln ; Eine Amazon-Marke

Die Zutaten: Haselnusskernen (30%), Cashewkernen (30%), Walnusskernen (20%), blanchierten Mandeln (20%).

In der Packung sind 200g. Auf 100g kommen ca. 4,8g Zucker. „Geeignet für vegetarische und vegane Ernährung“ steht noch mit dabei.


Je Packung findet man eine gute Mischung der Nüsse / Kerne vor. Ich habe eine ganze Menge der Nüsse bereits probiert, da die Packungen bei mir per Spar-Abo kommen. Es ist daher sogar ein Langzeittest. Die Kerne / Nüsse sind ungesalzen. 

Die Haselnusskerne sind nicht blanchierten und haben daher noch die dünne braune Schale dran. Je nach Packung sind die Haselnüsse dabei frischer oder etwas trockener im Geschmack. Bisher haben die alle geschmeckt, aber man merkt einigen schon das trockene deutlicher an. Ein Fan von Haselnuss bin ich aber eh nicht.

Die Cashewkerne sind in bekannter Form enthalten und haben einen sehr guten Geschmack und eine etwas weichere Konsistenz. Nach etlichen Packungen waren insgesamt 3 oder 4 Stücke dabei, die schwarze Stellen hatten, aber das ist ein guter Schnitt und nicht weiter tragisch. Tatsächlich kommt dies bei Cashews öfter vor. Es sind meine Lieblings Kerne / Nüsse und waren hier bisher auch immer sehr lecker.

Die Walnusskernen haben hier auch diese ganz leichte Schale daran und sind immer die typischen Hälften oder manchmal auch etwas kleiner gebrochen. Auch die Walnuss kann je Packung frischer oder etwas trockener sein.

Die blanchierten Mandeln sind teils unterschiedlich im Aroma, aber gut und auch eher noch saftig, sofern man dies bei  Mandeln sagen kann. Die meisten gefallen mir ganz gut. Ein paar Ausrutscher sind aber auch dabei.

Der Geschmack ist wie erwartet entsprechend der einzelnen Kerne / Nüsse. Die Mischung kann von den Mengenverhältnissen manchmal etwas Haselnuss lastig wirken und am Ende bleiben meist Mandeln, da immer ein paar kleine Stücke zum Boden der Packung gelangen.

Fazit:

Idee: dafür kann man die Nüsse verwenden Brownies

Eine gute Mischung und die Cashews lockern mit der Konsistenz und dem Aroma alles auf. Die Haselnüsse und die Walnüsse können je nach Packung etwas trockener wirken, aber das hat man zumindest bei Haselnüssen eigentlich immer. Die Mandeln sind gut, haben gefühlt aber mehr leicht unterschiedliche Aromen als z.B. blanchierte Mandeln, die man zum Backen kaufen kann. Bei etlichen Packungen, die ich nun schon gegessen habe, gab es insgesamt nur ca. 4 Cashews die schwarzen Stellen hatten, was nicht weiter schlimm und bei Cashew auch ganz normal ist, so wie kleine Löcher in Äpfeln, wenn die angeknabbert wurden. (Ergänzung: Seit langem war nun auch das immer ok, daher hat sich das nochmals verbessert.) Insgesamt ist die Happy Belly Mischung damit bisher immer sehr gut in der Qualität und schmeckt lecker. Es gibt bestimmt die ein oder andere Mischung von anderen Herstellern die frischer / saftiger schmeckt, aber soweit ist es hier ziemlich gut.

Was ich gerne anders hätte, wäre der Anteil an Cashew, denn der dürfte gerne höher sein :) Aber dafür gibt es auch pur Cashews.


Idee: Die Mischung zerkleinern und in Müsli mischen, damit schmeckt es richtig gut.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst