Hammer Mühle Dominosteine in Zartbitterschokolade

Hammer Mühle Dominosteine in Zartbitterschokolade

Brauner Lebkuchen mit Apfelfruchtcremefüllung und Zartbitterschokolade. Glutenfrei, laktosefrei **, vegan, biologisch. Ohne Zusatz von Weizen

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:

HammerMühle_Dominosteine
Hammer Mühle Dominosteine in Zartbitterschokolade – Brauner Lebkuchen mit Apfelfruchtcremefüllung und Zartbitterschokolade. Glutenfrei, laktosefrei **, vegan, biologisch. Ohne Zusatz von Weizen

Die Zutaten: Apfelfruchtcremefüllung* 37% (Rohrzucker* unraffiniert, Glukosesirup* (aus Mais)), Apfelsaft* 25%, Geliermittel: Zitruspektin, Säuerungsmittel: Zitronensäure, Säureregulator: Dinatriumtartrat, Palmfett*), Zartbitterschokolade* 22% (Kakaomasse*, Rohrzucker* unraffiniert, Kakaobutter*), Marzipan 22% (Rohrzucker* unraffiniert, Mandeln* 25%, Invertzuckersirup*, Glukosesirup* (aus Mais*)), Rosenwasser*, Alkohol* (0,5%), Vollkornreismehl*, Glukosesirup* (aus Mais*), Maismehl*, Invertzuckersirup*, Reismehl*, Palmfett*, Verdickungsmittel: Guarkernmehl*, Gewürze* (Zimt*, Koriander*, Nelken*, Anis*, Ingwer*, Muskat*, Piment*), Karamellzuckersirup*, Backtriebmittel: Ammoniumhydrogencarbonat (Hirschhornsalz) und Kaliumkarbonat (Pottasche), Meersalz. * Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft. **Restlaktosegehalt unter 0,1g/100g.

In der Packung sind 140g. Auf 100g kommen ca. 47g Zucker. DE-ÖKO-001. DE-023-91. Bio. Vegan. Ohne Zusatz von Weizen

HammerMühle_Dominosteine2
Hammer Mühle Dominosteine in Zartbitterschokolade – Brauner Lebkuchen mit Apfelfruchtcremefüllung und Zartbitterschokolade. Glutenfrei, laktosefrei **, vegan, biologisch. Ohne Zusatz von Weizen

Ob diese Dominosteine wohl der Hammer sind? Zumindest sind sie von der Hammer Mühle und Vegan, glutenfrei, laktosefrei und ohne Zusatz von Weizen, wodurch diese Süßigkeit doch recht bekömmlich wird.

Die Stücke sehen vertraut aus und entsprechen den bekannten  Dominosteinen, also viereckige Stücke überzogen mit Schokolade.
Unter der Schokolade finden sich verschieden Schichten, so wie man es ebenfalls erwartet. Auch der Duft ist der bekannte, aber gefühlt  wesentlich milder als bei einigen anderen Varianten.

Es gibt eine gelbe Schicht, in der Mitte ein Gelee- und unten ein Teig- Schicht in hell braun. Die Füllung hat einen ganz milden Duft. Beim Essen ist es weich, hat am Gelee eine entsprechende Konsistenz,  sowie eine leichte wärme vom Teig. Es ist süß und leicht säuerlich fruchtig mit einer leichten zartherben Schokolade, die sich mal mehr und mal weniger einbringt. Die Apfelcreme oder auch die einzelnen Zutaten nimmt man eher als Mischung wahr.

Probiert habe ich die Dominosteine schon vor einiger Zeit und habe mir leider nicht viel zum Geschmacksunterschied zu anderen notiert. Entweder war es in der Basis doch recht ähnlich, oder es war ein Unterschied, aber nicht sonderlich auffällig, nur milder.

Fazit:

Es ist viel milder im Geschmack als die normalen Supermarkt Dominosteine und das ist gerade für mich eine positiver Aspekt, da die anderen Dominostein gerne mal viel zu intensiv sind. Mild, wenn man an Dominosteine aus dem Supermarkt denkt, aber an sich sind die Stücke aromatisch und gut im Geschmack, dabei aber auch mal etwas süß.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.