Schogetten originals Perfect Match Zartbitter & Amaranth ; Edel-Zartbitterschokolade mit Kakao-Cremefüllung (45%) mit Amaranth (1,1%) ; Limited Edition

Schogetten originals Perfect Match Zartbitter & Amaranth

Schogetten originals Perfect Match Zartbitter & Amaranth

Edel-Zartbitterschokolade mit Kakao-Cremefüllung (45%) mit Amaranth (1,1%) ; Limited Edition

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:

Schogetten originals Perfect Match Zartbitter & Amaranth ; Edel-Zartbitterschokolade mit Kakao-Cremefüllung (45%) mit Amaranth (1,1%) ; Limited Edition
Schogetten originals Perfect Match Zartbitter & Amaranth ; Edel-Zartbitterschokolade mit Kakao-Cremefüllung (45%) mit Amaranth (1,1%) ; Limited Edition

Die Zutaten: Zucker, Kakaomasse, pflanzliche Fette (Palm, Kokos), Süßmolkenpulver, Vollmilchpulver, Kakaobutter, Sahnepulver, Amaranth, Butterreinfett, Emulgator: Lecithine (Soja), magerer Kakao (0,4%), Vanilleextrakt

In der Packung sind 100g. Auf 100g kommen ca. 47g Zucker.


Zartbitter & Amaranth klingt nach einer interessanten Kombination. Amaranth ist in Schokolade bisher auch schon ab und an anzutreffen, gerne auch mit Quinoa gemischt, aber hier jetzt alleine. Die Schogetten haben die typische Form und sehen wie gewohnt aus. Der Duft der Schokolade ist recht unscheinbar und die Optik sieht nach Zartbitterschokolade aus, also entsprechend dunkel und von der normalen Zartbitter-Sorte vertraut. Im Inneren findet sich eine beige Füllung mit Stückchen von Amaranth, die man ggf. nicht direkt sieht, da diese von der Füllung verdeckt sein können.

In der Konsistenz ist es weicher, wo Schogetten sonst doch eher fest sind. Die Schokoladenhülle ist dünn und darunter befindet sich die Cremefüllung. Da die Füllung keinen Biss hat, gibt auch die Hülle aus Schokolade sehr schnell nach. Insgesamt fühlt es sich dadurch sehr weich und leicht zergehend an.

Im Geschmack hat die Füllung verschiedene Facetten und kann ganz unterschiedlich wirken. Es startet leicht süß und evtl. nussig, dann kommt die Schokolade mit gutem Aroma der Schogetten Zartbitter Sorte hinzu. Es geht dann in eine süße Creme über, die man immer noch als Nuss interpretieren kann. Sobald man auf Amaranth trifft, gibt es ein leichtes Knuspern und eine leichte Getreide Note kommt auf, allerdings ebenso eine leicht herbe bis bittere Note.

Die Zartbitterschokolade ist ein mild-süßer Rahmen um die Füllung und selbst nicht direkt im Vordergrund. Man erkennt die Schokolade als Zartbitter. Die Getreide Note vom Amaranth ist eher mild und erst vorhanden, wenn man auf ein Stück trifft. Die Herbe bis doch eher bittere Note am Ende ist auch im Nachgeschmack noch z.B. auf der Zunge, wie bei Amarant üblicher. Eine Geschmackssache, dafür ist es aber ringsherum von der Schokolade noch süß.

Fazit:

Die Schokolade hat die Qualität der normalen Schogetten zartbitter und die Füllung ist auch stimmig. Es ist eine süße Creme, die leichte Noten von nussigem oder Getreide mitführen kann, allerdings ggf. Erst wenn man auf Amaranth getroffen ist. Eine Geschmackssache ist allerdings die herbe bis leicht bittere Art vom Amaranth. Insgesamt ganz lecker und man isst evtl. nicht zu viele Stück auf einmal.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.