Lambertz Aachener Schatzkiste

Lambertz Aachener Schatzkiste

6 verschiedene Sorten Original Aachener Printen und Lebkuchen ; Dominosteine, Saftprinten, Spitzkuchen

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:
Eine silberfarbene Schatzkiste in den Maßen: 30 x 23 x 13 cm. Der Deckel ist an einer Seite mit kleinen, modernen Scharnieren befestigt. Meine Dose war bei der Lieferung schon mit der Delle im Deckel, wie man auf dem Bild unten rechts sieht. Da die Dosen in separaten Kartons vor verpackt sind, ist das bei der Zusammenstellung der Lieferung natürlich nicht aufgefallen. Der Deckel funktioniert.

Lambertz_Aachner_Schatzkiste
Lambertz Aachener Schatzkiste – 6 verschiedene Sorten Original Aachener Printen und Lebkuchen ; Dominosteine, Saftprinten, Spitzkuchen

Die Zutaten: Zucker, Glukose-Fruktose-Sirup, Weizenmehl, Kakaomasse, Farinzucker, Haselnüsse, Apfelmark, Aprikosenkerne, Kakaobutter, Krümelkandiszucker, Honig, Gewürze, Backtriebmittel: Natriumhydrogencarbonat, Natriumcarbonate, Kalciumcarbonate, Ammoniumcarbonate, Butterreinfett, Invertzuckersirup, Zitronenschalen, Orangenschalen, Geliermittel: Pektin, Magermilchpulver, Süßmolkenpulver, Emulgator: Soja-Lecithine, Karamellzucker, Säuerungsmittel: Zitronensäure, Salz, Milchzucker, Säureregulator: Natriumcitrat, natürliches Aroma, Feuchthaltemittel: Invertase.

Die gefüllte Dose hat insgesamt ein Gewicht von 2000g (2kg). Im Inneren finden sich 5 separat verpackte Lagen zu je 400 g. Auf 100g kommen ca. 41,5g Zucker.

Lambertz_Aachner_Schatzkiste2
Lambertz Aachener Schatzkiste – 6 verschiedene Sorten Original Aachener Printen und Lebkuchen ; Dominosteine, Saftprinten, Spitzkuchen

Eine Variation eher mild gewürzter Lebkuchen Spezialitäten mit Schokolade.

Die Sorten:

Dessert-Dominos:
Dominosteine, so wie man sie kennt. Es ist die klassische Form und es gibt den typischen leichten Duft von Dominosteinen, ein dezent fast fruchtig wirkender Hauch, basierend auf einer leicht säuerlich-süßen Basis, die leicht durch die Schokolade hindurch kommt. Die Stücke bestehen aus einer dünnen Schokoladenschicht, darunter findet sich eine Schichtung der einzelnen Zutaten. Es startet mit einer hellen Schicht Marzipan, dann eine Schicht aus einem Frucht-Gelee und ganz unten eine Lage  Lebkuchen. Der Geschmack ist etwas kräftiger. Es gibt die ganz klassische säuerlich- und helle, aber auch süß-fruchtige Note, die schwer zu beschreiben ist. Es ist ein ganz bekannter Geschmack und typisch für die Weihnachtszeit. Die Schokolade ist so leicht, dass man diese nicht direkt wahrnimmt, ist aber ggf. abrundend mit dabei. Marzipan merkt man geschmacklich nicht, höchstens das Süße und etwas die Konsistenz. Die Gelee Füllung kommt am stärksten durch. Die Frucht hinter dem fruchtigen Hauch erkennt man im Aroma eher nicht. Der Lebkuchen ist dazu eher mild und hält sich im Hintergrund, ist dann aber ab und an zu vernehmen. Eben ganz typisch Dominostein.

Eine, meiner Meinung nach, mildere Variante, zumindest was diese typische fruchtig-säuerliche Note angeht, findet man z.B. mit den Dr.Quendt Feines Dresdner Herrenkonfekt , die u.a. ebenfalls im Lambertz-Shop verkauft werden.


Nuss-Saftprinten:
Kleine Printen, mit Schokolade umhüllt und ein paar Nussstücke aufgestreut. Die Stücke haben eine angenehme Größe und fühlen sich entspannend leicht an. Im Duft findet sich die Schokolade nicht wieder, dafür aber eine leicht herzhaft und leicht süße Duftnote, mit einem Hauch von leichtem Gewürz. Der Teig gibt weich nach, hat eine leckere Art für Lebkuchen und zergeht recht schnell im Mund. Neben dem Biss der Nuss gibt es noch ein paar knirschende Stücke die wie Kandiszucker wirken, was zuerst etwas überrascht. Es sind zum Glück nur kleinere Stücke, müssten aber auch nicht dabei sein. Der Geschmack vom Lebkuchen ist hier im Verlauf recht mild, dafür fühlt es sich recht cremig an. Die Schokolade nimmt sich nach und nach eine gewissen Anteil des Geschmacks, bzw. mischt sich mit dem feinen und milden Lebkuchen.


Nuss-Spitzkuchen:
Diese Spitzkuchen sind Lebkuchen in dreieckiger Form, umhüllt von einer Schokolade mit Nussstückchen. Es ist nussig und mit einem gewissen Biss der Nuss. Der Teig wirkt etwas weicher. Die Schokolade bringt sich mit einem leichten Schokoladengeschmack und einer feinen Süße mit ein. Im Teig finden sich ein paar Stücke Zitronenschalen oder Orangenschalen (wie eine feine Art Zitronat), die diese gewisse, etwas tiefere aromatische Zitrus Note einbringen. Gegen Ende kommt eine leicht herbe Note mit hinzu und am Ende hat man eine Kopfnote aus leichter Süße der Schokolade, etwas mild hell säuerliches und in der Basis eine milde Lebkuchen Note mit leichter, merklicher Herbe.


Dessert-Spitzkuchen:
Das sind die Spitzkuchen nochmal ohne die Nuss. Anstatt einer Schicht aus Nussstücken, gibt es hier einfach eine dünne Schokoladenschicht. Der Teig ist wieder etwas kompakter, wie Lebkuchen. Es duftet etwas aromatischer als die Sorte mit Nuss, da hier eben keine Nuss Schicht den Duft abhält. Auch hier sind Zitronenschalen oder Orangenschalen eingemischt, was dann recht gleich schmeckt, wobei beim Probieren nun meist hier etwas mehr davon mit dabei war. Es ist hier präsenter, aber auch nicht zu intensiv. Die leichte Herbe nimmt dem ganze zum Glück die Intensität ab. Am Ende bleibt eine leicht herbe Lebkuchen Note.


Saftprinten mit Zartbitterschokolade:
Ein leicht würziger Lebkuchen unter Zartbitterschokolade. Die Stücke sind etwas schmaler als die Honig Saftprinten. Durch die Schokolade hindurch duftet es mild würzig. Es ist angenehm warm im Duft, aber auch sehr mild. Ich würde sagen es sind typische Printen Gewürze, ohne dies genauer beschreiben zu können.  Im Lebkuchen findet sich knuspernder Kandiszucker und eine, um einen Hauch kräftigere Gewürznote als im Duft. Es ist ein leichter Geschmack, nicht zu süß und mit einer punktuell hinzukommenden Tiefe, bis am Ende eine leichte Herbe draus wird. Die Schokolade ist ebenfalls mit dabei, aber wenig auffällig, rundet aber gerade am Ende ab.


Honig-Saftprinten mit Vollmilchschokolade:
Die Honig Saftprinten sind etwas breiter als die Saftprinten mit Zartbitter. Es duftet bereits durch die Schokolade leicht nach Honig Lebkuchen bzw. Printen. Es ist ein milder aber aromatisch leichter Duft. Sehr vertraut. Die Stücke sind dünn, haben daher verhältnismäßig etwas mehr Schokolade mit dabei und es knuspert leicht durch Kandiszucker im weichen Lebkuchen. Die Mischung aus Schokolade und Lebkuchen fühlt sich cremig an und das knuspern des Kandiszuckers kommt dazu. Kandiszucker müsste meiner Meinung nach auch hier nicht sein. Durch dass knuspern wird man von den Gewürzen abgelenkt und nimmt diese ggf. erst gegen Ende auf. Es kommt eine leichte Note von Gewürzen durch, etwas tiefer und ein noch dezenterer Hauch Honig. Das ganze wirkt warm, wird aber durch die Schokolade doch etwas süß.

Fazit:

Was für eine leckere Mischung und was für eine schöne Schatzkiste. Es ist mit den 5 separaten Packungen eine volle Kiste, bei der man sich den Inhalt etwas einteilen kann. Eine Packung mit der Mischung aus den Lebkuchen-Leckerei ist schon eine ganze Menge und erfreut jeden Weihnachtstisch, oder eignet sich zu allen möglichen Anlässen. Der Geschmack der Lebkuchen ist überwiegend recht mild, wenn man diese z.B. mit puren Lebkuchen / Printen ohne Schokolade vergleichen würde, nur die Dominosteine sind wie gewohnt etwas intensiver. Besonders gefällt mir an den Lebkuchen die eher dezent wirkende Süße und die leichte Herbe die im Nachgeschmack aufkommt. Insgesamt sehr gut, vielleicht, wie z.B. die Honig Printen, einen ganz kleinen Hauch zu mild, aber ansonsten sehr lecker.

Die Dose werde ich später dann zur Aufbewahrung von Magic Karten nutzen.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.