Glico Pocky – Fuyu no Kuchidoke COCOA

Glico Pocky – Fuyu no Kuchidoke COCOA

Winteredition von Pocky mit einem Überzug aus „herzhafter“ Schokolade und mit Kakaopulver bestäubt.

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

Bestellt, natürlich auf eigene Kosten, über www.nipponshop.net direkt aus Japan.

So sieht die Verpackung aus:

Glico_Pocky_Fuyu_no_Kuchidoke_COCOA
Glico Pocky – Fuyu no Kuchidoke COCOA – Winteredition von Pocky mit einem Überzug aus „herzhafter“ Schokolade und mit Kakaopulver bestäubt.

Die Zutaten sind mir leider nicht bekannt. Da die Snacks direkt aus Japan bestellt sind, kommen diese ohne Importaufkleber. In der Packung sind 62g, aufgeteilt auf zwei einzeln verpackte Päckchen.


Solche Teig Sticks sind bekannt, aber es gibt tatsächlich mehr Sortenvielfalt als die paar wenigen in Deutschland. Hier haben wir z.B. eine Variante mit Schokolade und Kakao Pulver.

Die Sticks sehen gut aus, allerdings wirkt der Kakao unerwartet glatt auf der Oberfläche, wo es doch aufgestreut sein soll, laut Händler-Seite. Es duftet wie loser Kakao auf dem Stick, so wie Backkakao mit leichter Herbe und gutem kräftigen Aroma. Es duftet hervorragend. Streicht man mit dem Finger drüber, löst sich kein Kakaopulver von den Sticks. Streicht man mit dem Mund drüber, hat man das Gefühl als ob eine leichte Schicht abgehen würde, aber es scheint eher nicht so. Es ist eine
feste Schokoladenschicht, mit dem Geschmack von Kakaopulver. Im Inneren ist ein Stäbchen, also ein knusprig leichter Keks.

Im Geschmack man nun einen milden Keks und deutlich im Vordergrund eine Schokoladenaroma mit guter Kakao Note. Es wirkt wie Kakaopulver im Geschmack, zumindest teils. Es gibt ganz im hinteren Teil des Geschmacks eine leicht fruchtige Süße an der Schokolade, dadurch wirkt es leichter und ggf. auch nicht so plump.

Fazit:

Bekannter Keks und dazu eine leckere Schokolade. Die Sorte bringt einen interessante und leckeren Geschmack und gefällt mir besser als due einfachen Schokoladen-Sorten.

Fun Fact: Ich habe zwischendrin Bitter Lemon getrunken und damit hat es dann in der Kombination mit den Sticks nach Berlinern (dem Gebäck) geschmeckt, aber nur ganz mild.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.