KitKat Mt. Fuji Edition – Strawberry Cheese Cake

KitKat Mt. Fuji Edition – Strawberry Cheese Cake

KitKat Sonderedition World Heritage Mt. Fuji mit Erdbeerkäsekuchen-Geschmack in dekorativer Geschenkschachtel. Eine Seite zeigt Tokyo mit Kirschblüten und die andere Kyoto mit Herbstfärbung ; Direkt aus Japan

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

Bestellt, natürlich auf eigene Kosten, über www.nipponshop.net direkt aus Japan.

So sieht die Verpackung aus:

KitKat_Mt.Fuji_Edition_StrawberryCheeseCake
KitKat Mt. Fuji Edition – Strawberry Cheese Cake ; KitKat Sonderedition World Heritage Mt. Fuji mit Erdbeerkäsekuchen-Geschmack in dekorativer Geschenkschachtel. Eine Seite zeigt Tokyo mit Kirschblüten und die andere Kyoto mit Herbstfärbung ; Direkt aus Japan

Die Zutaten sind mir leider nicht bekannt. Da die Snacks direkt aus Japan bestellt sind, kommen diese ohne Importaufkleber. In der Packung sind 9 Mini KitKats.


Hier haben wir eine KitKat Sonderedition World Heritage Mt. Fuji mit Erdbeerkäsekuchen-Geschmack. Die Sorte hat einen leicht säuerlichen Duft, mit Erdbeere und einer leichten Herbe. Es kann so in der Kombination als Käsekuchen durchgehen, zwar nicht wie ein richtiger Kuchen, aber doch etwas in die Richtung der einzelnen Bestandteile.

Im Inneren gibt es die typische knusprige Waffel und außen die leichte weiße Schokolade. Ein leicht süßlich-säuerlicher, mehr auf das süßliche  fokussierte Geschmack von Erdbeere und eine Note wie der Biskuit Teig von Erdbeerkuchen kommt auf.

Die ersten Stücke haben mich nicht so sehr dran erinnert, aber zum Beispiel ein Stück später, wo alles perfekt harmonierte, hat mich richtig gut an Erdbeerkuchen erinnert und durch ein paar Noten evtl. auch an Käsekuchen. Es ist wie ein etwas zu süßer Teig Boden, so wie man den runden Teig von fertigen Kuchenboden kennt und dazu eine säuerliche süßliche Erdbeere, was dann ganz gut passt. Sicherlich kann man dabei auch an Käsekuchen denken, gerade auch durch die hellen Noten, allerdings hat es mich teils etwas mehr auf einfachen Erdbeerkuchen gebracht.

Fazit:

Eine schicke Verpackung und dazu eine gute Sorte der KitKats. Bei der Verpackung hätte ich allerdings doch eher eine Auswahl von verschiedenen Sorten erwartet, aber vielleicht ist diese Sorte einfach sehr beleibt. Geschmacklich ist diese Sorte auf jeden Fall recht angenehm und lässt sich leicht naschen. Ob es am Ende nun genau den Käsekuchen mit Erdbeere trifft, ist natürlich individuell und Geschmackssache, es kommt aber nahe dran.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.