Ahoj-Brause Brause Pulver 4 Sorten

Ahoj-Brause Brause Pulver 4 Sorten

Brause-Pulver zur Herstellung eines Erfrischungsgetränkes mit Zucker und Süßungsmittel: Mit Himbeer-, Orangen-, Zitronen-, Waldmeister-Aroma

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Packung aus:

AhojBrause_Pulver
Ahoj-Brause Brause Pulver 4 Sorten – Brause-Pulver zur Herstellung eines Erfrischungsgetränkes mit Zucker und Süßungsmittel: Mit Himbeer-, Orangen-, Zitronen-, Waldmeister-Aroma

Die Zutaten: Zucker, Säuerungsmittel: Weinsäure (L+), Säureregulator: Natirumhydrogencarbonat, Süßungsmittel: Natriumcyclamat, Acesulfan-K und Saccharin-Natrium, Aromen, Farbstoffe: Carotine, Beta-apo-8′-Carotinal, Anthocane und kupferhaltige Komplexe der Chlorophylline

In der Packung sind 58g, aufgeteilt auf 10 Tütchen zu je 5,8g. Auf 100g kommen ca. 67g Zucker.


So isst man das Pulver laut Verpackung:
Den Inhalt des Portionsbeutel in ein Glas mit 0,2 Liter frischem Trinkwasser schütten. Man löst es in 0,2Liter (200ml) Wasser auf und trinkt es. Meiner Meinung ist das bereits zu viel Wasser. Ich habe in eine Tasse mit 6 cm Durchmesser ca. 3-4 Finger breit Wasser eingefüllt und ein Tütchen hinzugegeben. Damit ist es angenehm süß, verliert etwas das säuerliche und wirkt erfrischend und wie eine gute Limonade. Das Getränk hat eine leichte Kohlensäure und schmeckt wie eine Limonade. Der Geschmack ist besser als bei den fertigen Getränken von Ahoj-Brause und kann locker mit einigen Limonaden mithalten, sofern man eben nicht zu viel Wasser hinzugegeben hat. Verkehrt ist diese Variante auf jeden Fall nicht und schmeckt echt gut. Es sind quasi kleine Shots, die man aus den Tütchen machen kann. Nutzt man mehr Wasser, wird der Geschmack dezenter.

So isst man das Pulver traditionell:
Ganz klassisch folgt man um Himmels Willen nicht der Anleitung. Die meisten kennen es noch aus Ihrer Kindheit, wo man in die damals noch kleinen Dorfläden ging und Brause Pulver gekauft hat. Als Kind und unterwegs hat man dann natürlich kein Wasser zur Hand, also isst man das Pulver pur. Dazu hat man den Zeigefinger in das Pulver gesteckt und den Finger dann abgeleckt, um immer eine kleine Menge des Pulvers zu naschen. Das ist die korrekte, traditionelle Nutzungsweise. Aktuell, aus hygienischer Sicht, ist es vermutlich ratsamer das Pulver langsam aus der Tüte in den Mund zu schütten. Es kribbelt leicht auf der Zunge und bildet ab einer kleinen Menge eine Art Schaum, der schnell wieder vergeht. Daher nicht zu viel Pulver auf einmal in den Mund nehmen.


Himbeer:
Zu Beginn süß, dann leicht kräftiger säuerlich, was sich dann als Mischung leicht hält. Ab der Mitte bis zum Ende hin gibt es einen leichten, aber doch aromatischen Geschmack von Himbeere, dabei Bonbon-artig. Im Duft ist die Sorte säuerlich-süßlich mit Zitrus Duft und nicht direkt als Himbeere erkennbar, zumindest wenn man es nicht weiß. Als Getränk wie eine Limonade mit gutem Geschmack von Himbeere.

Orange:
Duftet süßlich nach Orange, hat einen gut säuerlich-süßen Geschmack der direkt mit Orange starte und die säuerliche Note bis zu Ende hält. Klar als Orange erkennbar, leicht in Richtung Limonade gehend und als Getränk schmeckt es wie eine erfrischende Orangen Limonade.

Waldmeister:
Duftet leicht nach Waldmeister und am wenigsten säuerlich von allen Sorten, ist aber auch säuerlich süß. Waldmeister ist ein Duft, der sich selbst erklärt, als entweder kennt man es oder nicht. Beschreiben ist schwer. Evtl. In gewisser Weise ähnlich zu Marshmallow. Als Getränk könnte es auch als Traubensaft durchgehen, da es nicht so intensiv ist. Man erkennt Waldmeister aber und auch hier ist es weiterhin nicht zu säuerlich.

Zitrone: 
Es duftet klar erkennbar nach Zitrone, allerdings etwas tiefer in der Note, so wie bei solchem Pulver oder Pulver Dragees üblicher. Es wirkt erfrischend und erinnert mich inzwischen an Brausetabletten. Ein sehr bekannter Duft. Im Geschmack ist es gut säuerlich und bringt einen wirklich guten Geschmack von Zitrone. Als Getränk schmeckt es wie eine gute Zitronen Limonade.

Fazit:

Vom Geschmack her wirklich sehr gut gelungen. Wenn man der Anleitung und damit dem Anrühren als Getränk Folgeleisten möchte, sollte man aber ggf. etwas weniger Wasser nehmen. Diese Süßigkeit ist seit langer Zeit sehr beliebt unter Kindern. Beim Karneval ist es als Kamelle beliebt und für zwischendurch auch super zum schnellen Naschen. Wenn man das Pulver Kinder und auch Erwachsenen gibt, sind meist alle erfreut.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.