Wikingerbrot Knäckebrot mit Rosmarin

Wikingerbrot Knäckebrot mit Rosmarin

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:

Wikingerbrot_Knäckebrot_Rosmarin
Wikingerbrot Knäckebrot mit Rosmarin

Die Zutaten: Weizenmehl, Wasser, Roggenvollkornmehl, Leinsamen, Weizenvollkornmehl, 3,4% Rosmarin, Honig, Meersalz, Sesam

In der Packung sind 140g. Auf 100g kommen ca. 5,0g Zucker und 1,7g Salz.


Hier gibt es nicht direkt das klassische Knäckebrot, sondern dünne, längliche Stücke und knusprig. Es duftet würzig, aber so mild, dass es fast neutral wirkt, außer man geht nahe dran. Es hat eine milde Kräuter / Rosmarin Note, die aber doch auffällig und aromatisch präsent ist. Die Rosmarin Note wechselt sich mit der Teig Note ab. Das Brot ist dabei mild würzig. Es ist nicht salzig, aber auch nicht neutral, also nur leicht gesalzen. Simpel aber sehr lecker.

Fazit:

Ein sehr guter Geschmack und eine angenehme Konsistenz. Es ist zwar vielleicht nicht direkt das Knäckebrot zum belegen, sondern für mein empfinden eher ein herzhafter Snack, aber das macht es ziemlich gut.

Tipp: Passt super zum Finger-Food


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.