Ferrero Küsschen Mandel Küsschen

Ferrero Küsschen Mandel Küsschen

“Haselnusskern und Mandelcreme mit Keksstückchen” ; Nusspralinen-Spezialität mit Mandelmagermilchcreme (37,5%) und feiner Vollmilchschokolade

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:

FerreroKüsschen_Mandel
Ferrero Küsschen Mandel Küsschen “Haselnusskern und Mandelcreme mit Keksstückchen” ; Nusspralinen-Spezialität mit Mandelmagermilchcreme (37,5%) und feiner Vollmilchschokolade

Die Zutaten: Vollmilchschokolade 46% (Zucker, Vollmilchpulver, Kakaobutter, Kakaomasse, Emulgator Lecithine (Soja), Vanillin), Palmöl, Zucker, Haselnuss (9,5%), Keksgranulat mit Mandelgeschmack 6,5% (Maisstärke, Zucker, Palmöl, Mandeln (4%), Glukosesirup, Magermilchpulver, Backtriebmittel Ammoniumhydrogencarbonat, Vanillin), Mandeln (5,5%), Magermilchpulver (3,5%), Süssmolkenpulver, fettarmer Kakao, Emulgator Lecithine (Soja), natürliches Aroma, Vanillin.

In der Packung sind 178g, aufgeteilt auf 20 Stück. Auf 100g kommen ca. 44,70g Zucker.


Ein Duft nach süßer Mandelcreme. Es ist hell und süß, aber kein Marzipan, sondern wirkt eher leicht, fast wir parfümiert, in einer Note von hellem, ganz mildem Karamell. Wie eine ganz leichte Karamellcreme.

Beim Essen gibt es zuerst einen leichten Biss, aber eigentlich zergeht alles recht direkt weich. Der hauptsächliche Bestandteil ist die leichte Cremefüllung und die zergeht mit einer leichten Kühle im Mund. Parallel tritt das erste und gute knuspern der Keksstücke auf. Die Keksstücke könnte man mit Mandelstücken verwechseln, die karamellisiert sind. Es wirkt doch schon eher so wie gebrannte Mandeln, sind dann aber Keksstücke mit Zuckerkruste. Das merkt man in der Konsistenz, aber der Geschmack ist überraschend mild. Daran erkennt man dann ggf., dass es keine Mandeln als Stücke sind. In der Mitte liegt dann noch die klassische Haselnuss. Die Haselnuss kann sehr leicht unter dem Knuspern der Mandelstücke verschwinden und ist auch im Geschmack, da die Creme so süß ist, gut versteckt. Die Nuss ist damit weder in der Konsistenz noch im Geschmack unbedingt notwendig. Natürlich merkt man die Haselnuss manchmal, aber z.B. habe ich die ersten Pralinen probiert und dachte, nanu, die haben die Haselnuss vergessen. Isst man langsam, merkt man die Haselnuss aber und auch die leichten Aromen sind je Nuss ggf. Etwas unterschiedlich stark vertreten. Die Schokolade rundet ab, ist aber nicht weiter auffällig im Geschmack vertreten.

Fazit:

Eine Praline mit heller, milder, aber gut süßer Mandel Creme. Das Ganze wird durch eine unscheinbare Haselnuss ergänzt und mit der Schokolade abgerundet. Die Praline hat ihren typischen Charm und auch einen guten Geschmack, aber prinzipiell ist die Creme Füllung für die Aromen von Mandel und Haselnuss leider etwas zu süß. Insgesamt schmeckt diese Sorte ganz gut und ist auch schnell aufgegessen, aber die anderen Sorten von Ferrero Küsschen gefallen mir besser. Am besten bekommt man die verschiedenen Aromen beim langsamen genießen und zergehen lassen der Praline im Mund.

Mein Tipp an Ferrero: weniger Süße in die Creme und dafür mehr Fokus auf die Aromen von Nuss und Keks.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.