Schogetten Backformen

Schogetten Backform

Aktion von Schogetten-Schokolade noch bis zum 14.03.2021. Solange der Vorrat reicht -> Schogetten hat schon Nachschub angekündigt, da die bereits vergriffen sind. Man kann also noch Teilnehmen !

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest kostenlos von Schogetten zur Verfügung gestellt, dafür wurden zuvor Tafeln regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

„Erwerbe im Aktionszeitraum vom 14.09.2020 bis zum 14.03.2021 nachweisbar mindestens fünf 100g Tafeln Schogetten in einem Einkauf und erhalte als Dankeschön eine Backform von Schogetten. Um teilzunehmen musst Du Dich auf dieser Website online registrieren und den Kassenbon als Nachweis Deines Schogetten Einkaufs hochladen.“ Maximal sind dabei 3 Formen möglich, dazu braucht Ihr den Nachweis für 15 Tafeln. Mehr Infos dazu findet Ihr auf der Seite von Schogetten. Ich hatte aus Versehen erst eine und danach die anderen beiden angefordert, wodurch die natürlich doppelten Versandt hatten, was mir leidtut.


So sehen die Backformen aus:

Die Abmessung: 13x20x3,5cm. Hitzebeständig. Spülmaschinenfest. Material: Silikon. Hergestellt in China.

Schogetten_Backform
Schogetten Backform – Aktion von Schogetten-Schokolade

Die Formen sehen hochwertig aus und sind, wie bei Schogetten-Werbematerial bisher üblich, ziemlich überzeugend. Die Formen sind aus Silikon, haben eine gute Oberfläche, sind nicht zu dünn und damit zwar sehr beweglich und weich, aber halten stabil die Form. Das Material riecht nicht unangenehm.

Backen mit den Backformen:

Schogetten_Backen3
Schogetten Backform – Aktion von Schogetten-Schokolade

Ich habe eine abgewandelte Mischung für den Teig genommen, die so irgendwo an Brownies angelehnt ist. Aber aufpassen, dieses Rezept hier ist nicht ideal, da ich einfach etwas zusammengemischt habe. Nehmt lieber ein Brownie Rezept, wie das hier verlinkte. Warum? Nun, ich verwende kein Ei, was immer etwas kompliziert ist, da ich mich bisher nicht richtig damit beschäftigt habe und stetig vergessen welche Mengen als Ersatz man von bestimmten Zutaten verwendet.

  • 180 Buchweizenmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Ca. 6 EL. Kakao (Ich habe einfach aus der Dose gekippt)
  • Ca. 100g Apfelmus
  • 1 Dr. Oetker Seelenwärmer Pudding mit nicht zu viel Wasser
  • 140 Kokos Öl
  • 200g Nüsse
  • 1 Prise Salz, oder 1 Tl. z.B. Meersalz oder mildes Salz.
  • 100 g Schokolade
  • Schogetten Schokolade als Stückchen
  • 100-200g Xylit
  • Etwas Kokos Öl oder etwas Butter zum ausfetten der Form
  • Semmelbrösel oder z.B. etwas Knäckebrot
  • Wenn gewünscht, Rosinen
  • Wenn gewünscht, Lebkuchengewürz
  • Schogetten Schokolade ggf. als Überzug

Die Form auspacken und auswaschen. Nun die Form, also die Vertiefungen einfetten. Knäckebrot zermahlen und dann in der Form schwenken, damit dieses an der eingefetteten Form haftet.

Ich habe dazu einfach Knäckebrot im Mörser fein zermahlen:

Knäckebrot_Semmelbrösel
Knäckebrot als Ersatz für Semmelbrösel

Das Buchweizenmehl, Kokos Öl, Kakao, Apfelmus, Salz und Xylit in eine Schüssel geben und verrühren. Die Mischung braucht kein Rührgerät und ließ sich mit einem Löffel gut verrühren. Nun mit etwas heißem Wasser, aber nicht zu viel, den Pudding in einer Tasse vorbereiten und dann in die Mischung geben und unterrühren. Ist der Teig geschmeidig und leicht gängig beim Rühren? Beim Buchweizenmehl lieber etwas weicher lassen, damit es lockerer bleibt. Evtl. könnte auch Mineralwasser helfen. Die Nüsse sehr fein zerkleinern, ebenso wie einige Stücke der Schogetten und auch dazugeben. Probiert den Teig gerne, da das Buchweizenmehl viel süße und Flüssigkeit aufnimmt und neutralisiert. Ggf. muss man mehr Süße hinzugeben.

In der Form, bei 170°C für 20-25 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Die Stücke sind echt perfekt geworden und die Formen sind super. Der Teig ist etwas kompakt geworden, aber doch auch noch locker. Die Nüsse hatte ich etwas zu grob gelassen, da ich die eigentlich feiner mag, aber es geht auch so. Es hat eine dezente herzhafte Note vom Mehl aber zum Glück im Hintergrund. Die Schokolade und die milde Süße haben die Oberhand, aber fast zu mild in der Süße. Mild geschmolzene Schokolade als Topping noch dazu und es passt von der Süße wieder richtig gut. Als Glasur kann man da z.B. Schogetten per Wasserbad schmelzen oder einfach noch auf die warmen Teigstücke drücken.

Schogetten_Backen
Schogetten Backform – Aktion von Schogetten-Schokolade

Fazit:

Die Formen gefallen mir richtig gut und man kann damit schicke kleine Kuchenstücke backen #Muffins . Optisch hat man eine Seite die wie große Schogetten-Stücke geformt ist und die eine Seite ist wie ein Kuchenstücke, also ein klein wenig gewölbt. Sieht toll aus :)

Idee: Schokolade schmelzen und damit die Formen ausgießen. Dann in die Mitte der Schokolade ein Stück gebackenes oder eine Frucht o.ä, hinstecken. Danach die Schokolade im Kühlschrank erkalten lassen. Damit hat man große Pralinen.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest kostenlos von Schogetten zur Verfügung gestellt, dafür wurden zuvor Tafeln regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.