Kuchenmeister Cake Donut Vanille

Kuchenmeister Cake Donut Vanille

Gebackener Donut – Rührkuchen mit 17% Cremefüllung mit Vanillegeschmack, dekoriert mit 8% Zartbitterschokolade und 4% zerkleinerten dragierten Milchschokoladenlinsen

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:

Kuchenmeister_CakeDonut
Kuchenmeister Cake Donut Vanille ; Gebackener Donut – Rührkuchen mit 17% Cremefüllung mit Vanillegeschmack, dekoriert mit 8% Zartbitterschokolade und 4% zerkleinerten dragierten Milchschokoladenlinsen

Die Zutaten: Zucker, Eier, Weizenmehl, Weizenstärke, Glukose-Fruktose-Sirup, Rapsöl, Feuchthaltemittel: Glycerin; Palmfett*, Kakaomasse, Süßmolkenpulver, Butter, Kakaobutter, Kondensmagermilch, Vollmilchpulver, natürliches Aroma, Reismehl, Butterreinfett, Emulgatoren: Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Lecithine; Backtriebmittel: Diphosphate, Natriumcarbonate; Salz, Säureregulatoren: Natriumacetate, Citronensäure; Stärke, Geliermittel: Pektine; Farbstoffe: Titandioxid, Kurkumin, Echtes Karmin, Riboflavine, Kupferhaltige Komplexe der Chlorophylle und Chlorophylline, Anthocyane; Überzugsmittel: Carnaubawachs, Schellack, Bienenwachs, weiß und gelb; Verdickungsmittel: Gummi arabicum, Hydroxypropylmethylcellulose. (*zertifiziertes nachhaltiges Palmöl).

In der Packung sind 70g. Auf 100g kommen ca. 35g Zucker.


Dieser „Cake“ Donat ist, wie der Name schon sagt, ein Kuchenring und damit optisch an einen Donat angelehnt. Es hat mit einem Donat aber nur die Form und die Glasur gemeinsam und alles andere trifft einen Kleinkuchen-Snack.

Der Kuchen hat eine Schokoglasur an der Oberseite und Stücke von zerkleinerten bunten Schokolinsen oben drauf. Das sieht etwas unruhig aber dennoch gut aus. Es duftet hell süßlich, wie diverse Kleinkuchen-Törtchen oder die Schokoglasur von Kleinkuchen. Die Füllung habe ich nicht gesehen, als ich ein Stück des Kuchens abgebrochen hatte.

Der Teig des Kuchens ist ein eher saftiger Rührkuchenteig und nicht wie bei einem Donut. Der Teig ist weich und wirkt beim Essen sehr gut, aber ist im Verlauf bzw. im hinteren Teil des Geschmacks ein klein wenig trocken. Am Anfang hat der Teig aber ein saftiges Gefühl, was vermutlich durch die Cremefüllung kommt und die Glasur rundet den Teig zusätzlich gut ab, ist aber nicht direkt im Geschmack vorhanden. Die Schokolinsen-Stückchen knacken kurz und geben einen kurzen Moment etwas Abwechslung im Mund. Die Cremefüllung habe ich allerdings nicht direkt auffällig wahrgenommen, aber der Teig wirkt dadurch punktuell saftiger / weicher.

Im Geschmack ist es eine sehr ähnliche Art, wie bei Kleinkuchen-Törtchen, was auch durch die Vanillecreme verstärkt wird, auch wenn ich die Creme nicht so direkt als Creme oder cremig wahrgenommen habe. So eine Creme haben viele Kleinkuchen auch und es erinnert mich zumindest in der Basis daran. So richtig nach Vanille schmeckt es allerdings nicht, sondern eher wie die leicht süßen hellen Creme Mischungen der typischen Kleinkuchen.

Fazit:

Sieht nett aus und hat soweit einen guten Geschmack. Es ist allerdings ein Rührkuchen und kein Donat, was man in der Konsistenz und im Geschmack merkt. Es erinnert an vielen Stellen an typische Kleinkuchen-Törtchen und ist gefühlt nur eine Hauch trockener, aber immer noch ok. Die Glasur ist etwas unscheinbar und die Vanillecreme ist Geschmackssache, aber insgesamt ist es ganz ok.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.