Soft Cakes Pfirsich-Maracuja

Soft Cakes Pfirsich-Maracuja

Zartes Gebäck mit 55% fruchtiger Füllung (mit Pfirsichsaft aus Pfirsichsaftkonzentrat und Maracujasaft aus Maracujasaftkonzentrat) und (17%) Schokolade 

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:

Griesson_SoftCake_PfirsichMaracuja
Soft Cakes Pfirsich-Maracuja ; Zartes Gebäck mit 55% fruchtiger Füllung (mit Pfirsichsaft aus Pfirsichsaftkonzentrat und Maracujasaft aus Maracujasaftkonzentrat) und Schokolade (17%)

Die Zutaten: Zucker, Glukose-Fruktose-Sirup, Weizenmehl, Pfirsichsaft aus Pfirsichsaftkonzentrat (8,5%), Kakaomasse*, flüssiges Hühnervollei (6%), Palmfett, Maracujasaft aus Maracujasaftkonzentrat (2%), Kakaobutter, Stabilisator (Sorbitsirup), Weizenstärke, Säuerungsmittel (Citronensäure), Geliermittel (Pektin), Aromen, Emulgatoren (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Lecithine (Soja)), Tapiokastärke, Backtriebmittel (Ammoniumhydrogencarbonat, Natriumhydrogencarbonat), Säureregulator (Mononatriumcitrat), Speisesalz. *Rainforest Allicance Certified

In der Packung sing 300g, aufgeteilt auf 2×12 Kekse. Auf 100g kommen ca. 52g Zucker. Ohne Konservierungsstoffe. Ohne Farbstoffe.


Die Optik: Die klassischen Soft Cakes, mit einem Boden aus Teig, darauf eine Gelee Füllung und an der Oberseite überzogen mit einer Schoko-Glasur. Man kennt die Optik, da die bei jeder Sorte gleich ist.

Der Duft: Die Kekse duften ganz leicht aber aromatisch nach Maracuja. Der Duft ist eher typisch für Lebensmittel und leicht konzentriert, aber auch angenehm. Es erinnert dennoch auch an die Aromen, die eben bei Kaugummi, Säften usw. eingesetzt werden, nur hier milder und stimmiger.

Die Konsistenz: Wie bereits die Optik, ist auch die Konsistenz ganz üblich. Der Teig ist außen fest und Ihnen eine Mischung aus weich und etwas kompakter, mit Lufteinschlüssen. Der Teig kann trocken oder durch die Füllung saftiger wirken, ist aber eher einen Hauch trockener, krümelt aber nicht. Insgesamt wirkt der Teig aber in der Kombination mit dem Gelee saftig und locker. Das Gelee ist eben Gelee und vermischt sich meist schnell mit dem Teig. Die Schoko-Glasur hat ein leichtes knacken.

Der Geschmack: Bei dieser Sorte gibt es ganz klar eine Maracuja Note, die dominant und intensiv im Vordergrund steht. Wenn man es weiß und daran denkt, kann man auch einen konzentrierten Pfirsich als Begleitung erkennen oder meint es zumindest, aber ich habe eigentlich nur an Maracuja gedacht. Dennoch ist die Mischung sicherlich nicht pur und man kann es bestimmt auch erkennen. Es ist nicht zu kräftig, aber auch nicht mild und nimmt mit mehreren Keksen hintereinander auch etwas zu. Parallel hat man noch leichte Noten vom Teig, aber eher weniger. Der Teig ist leicht süß, aber sonst recht neutral. Das Gelee startet zum Teil auch mit einer kräftigen süße und einer gewissen säuerlichen Note, die aber passend wirkt. Mal wirkt es dadurch intensiver im Geschmack und mal ist das säuerliche eher vor dem Maracuja Aroma.

Fazit:

Die typischen Soft Cakes mit einer neuen Geschmacksrichtung. Pfirsich und Maracuja passt zusammen, aber man denkt ggf. eher an Maracuja und weniger an Pfirsich. Die Kekse sind wie üblich etwas süßer, wie man es bei dieser Art von Keks gewohnt ist, aber aktuell gefühlt gerade etwas milder und auch der Geschmack ist verhältnismäßig leicht, wobei es nach mehreren Keksen doch zunimmt. Es könnte gerne eine Hauch mehr vom Fruchtaroma dabei sein, bzw. könnte dies vielleicht ein klein wenig anderes gemischt werden, ist soweit aber bekannt und stimmig. Abschließend eine leckere Sorte, wenn man Soft Cakes mag.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.