Fujiya Koshu Wine Chocolate

Fujiya Koshu Wine Chocolate

Schokoladenstücke von Fujiya mit Füllung mit weißem Koshu Wein: Japan Import

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

Bestellt, natürlich auf eigene Kosten, über www.nipponshop.net direkt aus Japan.

So sieht die Verpackung aus:

Fujiya_Koshu_Wine_Chocolate
Fujiya Koshu Wine Chocolate ; Schokoladenstücke von Fujiya mit Füllung mit weißem Koshu Wein: Japan Import

Die Zutaten sind mir leider nicht bekannt. Da die Snacks direkt aus Japan bestellt sind, kommen diese ohne Importaufkleber. Enthält 3,3% Alkohol.

In der Packung sind 42g, aufgeteilt auf 12 Schokostücke.


Der Duft der Schokolade ist direkt aus der Verpackung richtig aromatisch und bleibt danach etwas milder aromatisch.

Es ist ein leicht von Schokolade abgefälschter Duft, mit Noten die man recht gut als Wein erkennen kann. Weißwein und nicht zu kräftig. Der Duft ist mal was Neues und wirkt harmonisch, aber aus der Nähe auch minimal aufdringlich.

Im Geschmack ist es Kühl. Leicht Schokolade wirkt cremig zergehend und hat dann eine leichte Wein Note, die auch eine minimal säuerliche Note hat, aber fast vollkommen verdeckt und die Süße der Schokolade hat einen leichten Kontrast zur Füllung. Die Schokolade ist aromatisch leicht schokoladig, wie Trinkschokolade mit Milchschokolade gemischt und die Füllung hat eine hellere Wein Note.

Die Füllung ist eine helle Creme und ist nicht flüssig. Es hat Trauben Noten, die man im Ansatz tendenziell mit Rum-Rosinen vergleichen kann, also minimal alkoholische Noten sind zu erhaschen und daneben ein fruchtiges Traubenaroma, aber als Wein zu erkennen, nur ohne (bzw. ohne direktes) das Säuerliche, ohne Herbe, ohne viele Facetten über die Verzehrzeit verteilt, sondern ein glatter, mild aromatischer und leicht süßer Geschmack.

Im Abgang kann es dezent säuerlich wirken, aber eher auch nur als hellere Note unter einer leichten Süße, die verweilt. Im Mundraum bleibt eher eine leichte Süße der Schokolade im Vordergrund.

Fazit:

Eine sehr interessante Mischung und ganz angenehm umgesetzt. Es ist nicht wie purer Wein, das sollte klar sein und hat auch sonst vermutlich nicht übermäßig mit dem Getränk zu tun, aber als Schokolade kommt diese Sorte wohl am nächsten an Wein bzw., an eine Füllung mit Wein Geschmack heran und ist somit richtig gut. Für Weinliebhaber dürfte das eine nette Süßigkeit sein.

Es schmeckt mir persönlich deutlich besser als vergleichsweise Schokolade mit Champagnertrüffel Füllung, die wohl am geläufigsten ist und daher als Vergleich herhalten muss.

Als Beilage zu richtigen Wein ist Schokolade aber nicht geeignet, da man mit Schokolade das Aroma vom Wein verfälscht, außer man trink nur so zum Spaß, dann passt auch Schokolade zum fruchtigen Aroma. Die Schokolade könnte ich mir aber zu Käse vorstellen, da man dann zum Abrunden die leichte Süße, etwas schokoladiges und dennoch auch eine helle und fruchtige Note hat, was zudem leicht wirkt.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.