BiFi Salamibrot

BiFi The Original Salamibrot

„Brot nach Bäckerreiart“ ; Gebäck mit 33% Salami

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:

BiFi_Salamibrot
BiFi The Original Salamibrot ; „Brot nach Bäckerreiart“ ; Gebäck mit 33% Salami

Die Zutaten: Mehl (Weizen, Roggen, Roggenmalz, Weizenmalz), Schweinefleisch, Speck, Wasser, pflanzliche Öle (Palmöl, Rapsöl), Zucker, Hefe, Weizengluten, jodiertes Speisesalz (Speisesalz, Kaliumiodat), Emulgatoren (Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Citronensäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren, Mono- und Diacetylweinsäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren), Magermilchpulver, Kartoffelstärke, Eiklarpulver, Eigelbpulver, Karamellzucker, Dextrose, Gewürze, Maltodextrin, Farbstoff (Carotin), Säureregulator (Ascorbinsäure, Citronensäure), Backtriebmittel (Calciumcarbonat), Stabilisator (Guarkernmehl), Aromen, Antioxidationsmittel (Natriumascorbat, Extrakt aus Rosmarin), Konservierungsstoff (Kaliumsorbat, Natriumnitrit), Buchenholzrauch.

In der Packung sind 55g. Auf 100g kommen ca. 4,3g Zucker und 1,8g Salz.


Hier haben wir ein Brot, so geformt, dass es um zwei Scheiben Salami geschwungen ist. Es duftet direkt wie ein Salamibrot, fast so wie man es in Erinnerung hat, vielleicht etwas leichter vom Brot aber doch ganz gut.
Es sieht auf den ersten Blick etwas glatt aus und nicht wie eine Scheib Brot und ist auch weicher, eher wie Toast, dennoch dafür dann doch einen Hauch fester.

Das Brot ist etwas säuerlich und milder im Geschmack, als ein typisches Brot, aber doch auch würzig-aromatisch. Darin sind zwei festere Scheiben Salami eingebettet. Das Brot ist weich und die Salami hat einen etwas unerwartet festen Biss, was aber gut zusammenspielt. Die Salami ist insgesamt etwas milder als es für das Brot passend wäre. Es ist mehr Geschmack vom Brot als von der Salami dabei und das sogar wenn man eine Seite des Brotes weg nimmt. In der Gesamtheit ist es gut und es schmeckt auch nach Salamibrot und ggf. auch so wie man es z.B. in der Schulzeit mit hatte. Die Salami könnte aber auch gerne etwas kräftiger im Geschmack sein. Dennoch ist es in der Gesamtheit ziemlich lecker und alles zusammen hat eine würzige Art. Auch die Portion ist als Snack gut.

Fazit:

Im Gesamten ist es als Salamibrot recht treffsicher und passt, zumindest je nachdem was man erwartet oder kennt. Es kommt nun darauf an, was man gewohnt ist. Möchte man ein Salamibrot mit milderem Geschmack der Wurst, dann passt es. Würde man mehr Salami auf ein Brot geben um ein stärkeres Aroma der Wurst zu bekommen, dann ist es hier ggf. zu mild. Generell aber als Snack lecker.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.