8Panda Satey Chicken

8Panda Satey Chicken

„I love Asia“. Fertiggericht aus Hähnchentfiletstreifen und Gemüse in pikanter Erdnuss-Curry-Sauce und Reis. „Echtes Familienrezept. Kein Street Food Konzept“

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:
Am Karton finden sich noch zwei Essstäbchen aus Holz. Im Inneren sind zwei Schälchen für die Mikrowelle.

8PandaSateyChicken
8Panda Satey Chicken ; „I love Asia“. Fertiggericht aus Hähnchentfiletstreifen und Gemüse in pikanter Erdnuss-Curry-Sauce und Reis. „Echtes Familienrezept. Kein Street Food Konzept“

Die Zutaten: 54% dampfgegarter Langkornreis 11,1% Hähnchenbrustfiletstreifen, 9,7% Kokosmilch (70% Kokosnussextrakt, Wasser, Emulgator: Polyoxyethylensorbitanmonostearat), 5,6% Bambussprossen (Bambussprossen, Wasser, Säuerungsmittel: Citronensäure), Reisessig, 2,8% grüne Buschbohnen, Chili, 2,8% Champignon, 2,2% Erdnussbutter (geröstete Erdnüsse, Zucker, Erdnussöl, Meersalz), 1,4% rote Curry-Paste (Wasser, Zitronengras, Knoblauch, Schalotten, Galgantwurzel, 7,4% rote Chilischoten, Sonnenblumenöl, Salz, Zucker, Kaffirlimettenschale, Koriander, modifizierte Tapiokastärke, Säuerungsmittel: Citronensäure), Fischsauce (77% Sardellen, Salz, Zucker), 0,8% Curry-Paste (Schalotten, 21% getrockneter roter Chili, Knoblauch, Zitronengras, Salz, Galgantwurzel, Gewürze [Muskat, Zimt, Kardamomsamen], Koriandersamen, Kreuzkümmelpulver), Zucker, Salz.

In der Packung sind 370g, aufgeteilt auf ein Schälchen Reis und ein Schälchen der Soße mit den weiteren Zutaten. Auf 100g kommen ca. 2,1g Zucker und 0,70g Salz. Pro Portion sollen es 28,5g Protein sein.

Die Zubereitung: Vorgeschlagen wird die Zubereitung in der Mikrowelle und dafür sind die Schälchen auch gedacht.


Nach Anleitung geht es für die Schälchen geschlossen in die Mikrowelle, bei 700Watt für ca. 3 Minuten. Genaue Infos in der Anleitung auf der Verpackung. Die Schälchen sind nach der Zubereitung heiß, daher muss man die etwas bedacht am Rand anfassen und hoffen das die Folie gut abgeht, was meist bei einem der Schälchen etwas schwerer geht.
Das Essen sieht in den Schälchen noch unscheinbar und sehr kompakt aus, aber auf einem Teller verteilt, macht es optisch einen guten Eindruck. Da ich das Gericht mit ins Büro genommen habe, gibt es dazu leider kein Foto, aber bei der anderen Sorte sieht man wie es optisch aussieht.

Optik: Im Schälchen noch kompakt, aber wenn man den Reis etwas verteilt, sieht dieser ok aus, hat allerdings so ein leichtes Glänzen. Die Soße sieht wie eine Soße aus, etwas dunkler als auf dem Foto der Verpackung, aber gut und die Zutaten in der Soße, mit Bambussprossen macht einen guten Eindruck. Das Hühnchen ist ein großes Stück, was auch gut ist. Man würde zwar Streifen erwarten, aber das macht nichts. Man sieht Bambussprossen und Pilzstücke und Huhn.

Duft: Leichte Kokosnote am Reis und ansonsten ein recht typisch wirkender Duft von Asia Soßen mit Bambus und mildem Curry, sowie Kokos. Der Duft ist etwas tiefer und leicht aromatisch.
Konsistenz: Reis ist etwas trocken, hat dafür einen leichten Biss und mit der Soße passt das. Die Soße ist etwas angedickt und übrigen Zutaten haben einen leichten Biss, was sehr gut wirkt. Das Huhn ist nicht zäh und isst sich angenehm. Die Konsistenz ist ziemlich gut, wobei man eben beim Reis vielleicht nicht das gewohnte hat.

Geschmack: Alles gemischt gibt es eine etwas neutralere Basis vom Reis, und darüber merkt man ein mild pikant bis leicht scharfes Curry. Es ist nicht zu kräftig, hat ein paar fruchtig wirkende Noten, eine leichte Süße und hat eine angenehme Schärfe, die vorne kurz auf der Zunge zu merken ist. Die Soße ist ein wenig typisch für Asia Gerichte z.B. vom Imbiss und somit fehlt etwas die frische, aber die Sprossen holen es raus und die leichte Süße mit der Kokos Note harmonieren gut. Das Erdnuss mit dabei ist, habe ich gar nicht so mitbekommen, wird aber im Gesamteindruck des Geschmacks sein.

Fazit:

Für ein Mikrowellen Gericht lecker. Der Reis ist zwar Geschmackssache und wie bei der anderen Sorte dieser Mahlzeiten, hätte ich auch hier gerne das Produkt mit zwei Portionen der Soße und dafür ohne Reis. Huhn könnte mehr drin sein, aber theoretisch passt es vom Mengenverhältnis gut. Auch die Zubereitung in der Mikrowelle funktioniert problemlos.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest regulär im Handel erworben. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.