Meßmer Apfelstrudel

Meßmer Apfelstrudel

[Der Beitrag ist schon etwas länger in meinen Entwürfen und das Produkt ggf. schon länger auf dem Markt.]

Hier geht es noch zur Sorte Meßmer Schoko Kirsch Brownie

[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.

So sieht die Verpackung aus:
Mir ist der Teebeutel an der Verpackung hängen geblieben, bzw. klebte der Beutel fest und ist zerrissen.

Meßmer_Apfelstrudel
Meßmer Apfelstrudel

Die Zutaten: Äpfel (32%), Hagebutten, Aroma (Apfelstrudel), Orangenschalten, Steviablätter, Hibiskus, weißer Hibiskus

In der Packung sind 2,25g (ein Tee-Beutel).


Hier haben wir eine interessante Teemischung. Eigentlich isst man Kuchen zu Tee, aber man kann den Kuchen auch gleich trinken. Die Mischung duftet wie ein Kuchen, nicht wie Apfelstrudel und nicht wie Apfelkuchen aber Kuchen.

Wie gesagt, war mir der Teebeutel zerrissen und ich hatte nur einen halben Teebeutel übrig. Den Tee habe ich dann in ein Tee-Ei gegeben. Der Duft von einem kleinen bisschen des Tees war schon richtig intensiv. Es duftet, wie eine Mischung aus Kuchen Teig und Pudding, fast wie ein Mohnkuchen mit warmer Tiefe und wie, wenn eine aromatisch-dünnen Puddingschicht dabei wäre. Ein sehr guter Duft, allerdings nicht so wie z.B. ein Wiener Apfelstrudel duften würde. Wenn man, warum auch immer man das machen sollte, einen Apfelstrudel mit Pudding zubereitet, dann könnte es vielleicht hinkommen, aber die Apfelnote ist hintergründig.

Der Tee ist stark gesüßt und hat einen darunter mild wirkenden Geschmack. Die Süße dominiert alles. Es schmeckt, wie ein warmer Kuchenteig mit Pudding und Puderzucker, wo noch zusätzlich die starke Süße im Vordergrund steht. Die Basis des Tees ist richtig gut und aromatisch mit Teig Aromen, die ggf. auch in Richtung Apfelstrudel gehen könnten, wenn man so will, aber die Süße nimmt sehr viel Platz ein, die den Aromen fehlt.

Fazit:

Ich bin kein Fan von gesüßten Tees, außer ich süße selber. So in der Form, mit der vorgegebene Süße, war alleine schon ein halber Teebeutel sehr süß und es geht viel vom Geschmack verloren. Ansonsten ist die Mischung des Tees aber sehr gut und hat in der Basis einen richtig guten Geschmack. Es trifft für mein Empfinden aber eher ein ganz milder Mohnkuchen, aber die Wahrnehmung ist ja von Person zu Person etwas unterschiedlich.

Ich weiß nicht, wer die Süße als ok angesehen hat. Ich esse ja viel Süßes und auch in Tee mache ich zum Spaß mal 1 oder 2 Esslöffel Xylit, aber dieser Tee ist in meinem Empfinden weit über diesen Punkt hinaus.


[Werbung] Das vorgestellte Produkt / die Produkte wurden für den Beitrag / den Produkttest kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Inhalte des Beitrags wurden anhand eines vorliegenden Produktes zusammengestellt und sind nicht durch dritte beeinflusst.